t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeGesundheitKrankheiten & Symptome

Fußmassage: Kann diese Kopfschmerzen lindern?


Mit der Fußmassage Kopfschmerzen lindern - so geht's

ce (CF)

Aktualisiert am 27.06.2014Lesedauer: 3 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Eine Fuß-Reflexzonenmassage kann Kopfschmerzen lindern.Vergrößern des Bildes
Eine Fuß-Reflexzonenmassage kann Kopfschmerzen lindern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Fast jeder Mensch leidet gelegentlich oder regelmäßig unter Kopfschmerzen oder Migräne. Eine Fußmassage kann in vielen Fällen Linderung versprechen. Probieren Sie es doch einfach mal aus, denn Nebenwirkungen müssen Sie nicht befürchten.

Was ist eine Fußmassage?

Bei der heute bekannten Fußreflexzonentherapie werden bestimmten Bereichen der Füße Organsystemen und Körperteilen zugeordnet. Knotige Stellen, Schmerzen und Verspannungen, die bei der Fußmassage festgestellt werden, geben Hinweise auf Probleme an den zugeordneten Körperstellen. Durch die Massage der entsprechenden Stellen wird eine heilende und entspannende Wirkung auf die zugewiesenen Organe und Körperteile erzielt, die Schmerzen gelindert und der Energiefluss wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Die medizinische Wirkung der Fußreflexzonenmassage ist zwar nicht unumstritten, jedoch kann die Methode bei Patienten jeden Alters angewendet werden und ist in jedem Fall eine Wohltat. Machen Sie den Selbstversuch und lassen Sie sich Ihre Füße bei Kopfschmerzen oder Migräne leicht massieren. Gerade Menschen, deren Beschwerden psychisch bedingt sind, zum Beispiel durch ein stressiges Arbeitsumfeld, Unzufriedenheit, Überforderung oder Angstzustände, können von dieser Behandlungsmethode profitieren.

Wie funktioniert eine Reflexzonenmassage?

Laut dem Online-Gesundheitsportal "Onmeda" beruht eine Reflexzonenmassage auf der Vorstellung, dass "alle Organe und Strukturen des Körpers bestimmten Bereichen auf der Körperoberfläche zugeordnet sind". Dieser Theorie folgend, wird der Körper in senkrechte Körperzonen unterteilt, deren Linien im Fuß enden - der Fuß steht also in einer Wechselbeziehung mit dem gesamten Körper. Damit ist er die ideale Angriffsfläche, um von dort aus therapeutisch auf die jeweiligen Ursprungsgebiete der Fußreflexzonen einzuwirken. Eine solche Massage am Fuß hat nicht nur eine örtliche Wirkung, indem sie die Durchblutung fördert, sondern stellt eine Möglichkeit dar, gezielt Problemstellen am ganzen Körper zu behandeln. Weiterhin soll sie das Abwehrsystem stärken und bei chronischen Krankheiten helfen.

Und wie funktioniert eine Fußmassage bei Kopfschmerzen?

Im ersten Schritt der Fußreflexzonenmassage fassen Sie einen Fuß mit beiden Händen, sodass die Daumen auf der Sohle und die Finger auf dem Fußrücken liegen. Bei Kopfschmerzen sollten Sie sich dann auf die Zehen konzentrieren und dort zunächst die Außenseiten und die Spitze des großen Zehs massieren. Dadurch wird direkt das Gehirn stimuliert. Beginnen Sie mit leichtem Druck und steigern Sie ihn nur langsam. In den weiteren Zehen befinden sich unter anderem die Reflexzonen für andere Kopfbereiche wie Kiefer- oder Stirnhöhle. Bei Kopfschmerzen, die auf Stress beruhen, empfiehlt sich eine ganzheitliche Fußreflexzonenmassage.

Es gibt Tafeln, auf denen die Zuordnung der einzelnen Fußbereiche zu den entsprechenden Organen und Körperteilen dargestellt wird. Anhand dieser Darstellungen kann bei der Fußmassage gezielt die betroffene Körperstelle behandelt werden. Diese Tafeln und Anleitungen für die Massage finden Sie im Internet oder im Buchhandel. Des Weiteren können auch Strümpfe käuflich erworben werden, die auf der Fußsohle die Reflexzonen farblich gekennzeichnet abbilden. Bei Kopfschmerzen können Sie sich dann mit Hilfe dieser Anleitungen die Füße leicht massieren lassen.

Sie sind aber nicht darauf angewiesen, selbst Hand anzulegen, denn Fußreflexzonenmassagen werden auch in den meisten Massagepraxen angeboten. Dort haben Sie die Möglichkeit, sich vom Profi behandeln zu lassen. Wissenschaftlich ist die Wirksamkeit der Reflexzonenmassage zwar kaum belegt - besonders was die Langzeitwirkung der Therapie angeht, ist wenig bekannt - da sie jedoch in jedem Fall entspannend wirkt und praktisch nebenwirkungsfrei ist, gibt es keinen Grund, es nicht als Möglichkeit in Betracht zu ziehen.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website