Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Sexuelle Probleme >

Scheidenkrämpfe - Was Betroffene tun können

Schmerzen beim Geschlechtsverkehr  

Scheidenkrämpfe: Was Betroffene tun können

17.02.2012, 16:57 Uhr | nm (CF)

Scheidenkrämpfe, auch Vaginismus genannt, sind ausgesprochen unangenehm. Viele Frauen sind davon betroffen. Ohne jede Vorwarnung kommt es zum Krampf, das Liebesspiel ist vorbei und die Leidenschaft kann nicht ausgelebt werden. Für Frauen sind diese Krämpfe extrem schmerzhaft. Sie können zu Problemen führen, wenn sie beim Geschlechtsakt auftreten.

Scheidenkrämpfe als Schutzfunktion

Scheidenkrämpfe sind im Grunde als Schutzfunktion der Vagina zu verstehen. Das Eindringen des Penis soll verhindert werden, deshalb verkrampft sich die gesamte Muskulatur. Das Eindringen ist jetzt nur noch mit großer Gewalteinwirkung möglich; solche Krämpfte treten häufig bei Vergewaltigungen auf. Doch es gibt auch Frauen, die von diesem sexuellen Problem betroffen sind und keine solchen negativen Erfahrungen erleben mussten.

Medizin unterscheidet zwischen zwei Formen

In der Medizin wird zwischen zwei Formen der Krämpfe unterschieden: Zum einen gibt es den primären Vaginismus, dieser kann bei Jungfrauen auftreten, die das erste Mal einen Tampon benutzen möchten oder das erste Mal beim Frauenarzt sind. Auf der anderen Seite gibt es den sekundären Vaginismus, hier treten Scheidenkrämpfe nach der Geburt oder einer Operation im Genitalbereich auf.

Angemessene Reaktion

Scheidenkrämpfe sind unangenehm und schmerzen. Treten sie bei Ihnen während dem Sex auf, ist es wichtig, dass Sie Ihrem Partner klar zu verstehen geben, dass es schmerzt. Sie sind nicht die erste Frau, die hier betroffen ist. Mit liebevollen Umarmungen und Streicheleinheiten vom Partner werden sich die Krämpfe wieder lösen. Lassen Sie es das nächste Mal etwas langsamer angehen und nehmen Sie sich viel Zeit. Erzwingen Sie nichts und warten Sie eine kleine Weile, bevor Sie es erneut versuchen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Sexuelle Probleme

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018