• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • ErkĂ€ltungskrankheiten
  • StirnhöhlenentzĂŒndung: Ursachen, Symptome und Hausmittel


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

StirnhöhlenentzĂŒndung: Auslöser ist meist ein harmloser Schnupfen

t-online, kt (CF)

Aktualisiert am 25.06.2018Lesedauer: 2 Min.
Ein DruckgefĂŒhl hinter der Stirn ist eines der Symptome einer StirnhöhlenentzĂŒndung
Ein DruckgefĂŒhl hinter der Stirn ist eines der Symptome einer StirnhöhlenentzĂŒndung (Quelle: INSADCO/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild fĂŒr einen TextSchĂŒsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild fĂŒr einen TextGeorg Kofler bestĂ€tigt seine neue LiebeSymbolbild fĂŒr einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild fĂŒr einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild fĂŒr einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild fĂŒr einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild fĂŒr einen TextBadeunfall bei Summerjam – GroßfahndungSymbolbild fĂŒr einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild fĂŒr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustĂŒrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild fĂŒr einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Eine StirnhöhlenentzĂŒndung, auch Sinusitis frontalis genannt, tritt hĂ€ufig in Folge einer ErkĂ€ltung auf. Erkennen lĂ€sst sich die Erkrankung an typischen Symptomen. Lesen Sie hier, welche das sind und wie Sie die Beschwerden lindern.

Das Wichtigste im Überblick


  • Ursachen der StirnhöhlenentzĂŒndung
  • StirnhöhlenentzĂŒndung: Typische Symptome
  • Behandlung einer StirnhöhlenentzĂŒndung

Was ist eine StirnhöhlenentzĂŒndung?

Wenn die SchleimhĂ€ute im Hals-Nasen-Rachen-Raum entzĂŒndet und mit Viren oder Bakterien besiedelt sind, liegt eine NasennebenhöhlenentzĂŒndung vor. Breitet sich die Infektion bis zu den Stirnhöhlen aus, kommt es zu einer StirnhöhlenentzĂŒndung, einer Form der NebenhöhlenentzĂŒndung.

Mediziner unterscheiden dabei zwischen einer akuten und einer chronischen Form der StirnhöhlenentzĂŒndung. VerlĂ€uft eine EntzĂŒndung der Stirnhöhle chronisch, sind meist andere Erkrankungen mitbeteiligt, wie zum Beispiel Allergien oder eine VerkrĂŒmmung der Nasenscheidewand. Auch Schleimhautwucherungen, sogenannte Polypen, können vorliegen.


Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Eukalyptus kann bei Kopfschmerzen wahre Wunder wirken
Pfefferminz als Hausmittel gegen Kopfschmerzen
+4

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Ursachen der StirnhöhlenentzĂŒndung

Die Stirn- und Kopfschmerzen einer StirnhöhlenentzĂŒndung treten oft in Folge eines Schnupfens bei einer ErkĂ€ltung auf. Die NasenschleimhĂ€ute werden stĂ€rker durchblutet und schwellen an. Ist der Abtransport des Sekrets behindert, kann es zu einem RĂŒckstau kommen und die Erreger können sich auf benachbarte Nebenhöhlen ausbreiten.

Neben der Stirnhöhle sind die Nasennebenhöhlen und die Kieferhöhlen besonders anfĂ€llig. Auch die Ohren können in Mitleidenschaft gezogen werden. Insbesondere Kinder bis zum sechsten Lebensjahr sind hĂ€ufig von einer akuten MittelohrentzĂŒndung betroffen.

StirnhöhlenentzĂŒndung: Typische Symptome

Da die Sinusitis frontalis meist durch eine ErkĂ€ltung ausgelöst wird, treten bei Betroffenen zunĂ€chst typische ErkĂ€ltungssymptome wie Husten, Fieber, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen und Abgeschlagenheit auf. Außerdem liegt meist ein akuter Schnupfen vor, dessen Schleim den Nasen-Rachen-Raum verstopft.

Spezifische Anzeichen fĂŒr eine StirnhöhlenentzĂŒndung sind:

  • Verhinterte Nasenatmung
  • EinschrĂ€nkung des Geruchssinns
  • Kopfschmerzen
  • DruckgefĂŒhl im Gesicht und Stirn

Das Sekret, das sich bei einer StirnhöhlenentzĂŒndung ansammelt, fĂŒhrt zu dem typischen DruckgefĂŒhl hinter der Stirn, das intensive Kopfschmerzen verursachen kann. Die Schmerzen verstĂ€rken sich, wenn man leicht auf die Stirn klopft oder sich nach vorn beugt.

Ein weiterer Hinweis fĂŒr eine akute StirnhöhlenentzĂŒndung ist ein lang andauernder Schnupfen von mehr als 10 Tagen.

Behandlung einer StirnhöhlenentzĂŒndung

Wichtig ist zunĂ€chst, dass Sie sich schonen und viel trinken, damit sich der Schleim verflĂŒssigen und besser abfließen kann. Bei der Behandlung einer StirnhöhlenentzĂŒndung gibt es verschiedene Methoden:

  • Nasensprays oder Nasentropfen: Sie sorgen dafĂŒr, dass die NasenschleimhĂ€ute abschwellen und Sie wieder Luft bekommen. Der Einsatz von abschwellenden Nasentropfen sollte aber eine Behandlungsdauer von maximal 5 bis 7 Tagen nicht ĂŒberschreiten.
  • NasenspĂŒlungen und Nasenduschen: Wird die Nase mit Kochsalzlösungen durchgespĂŒlt, schwillt die Schleimhaut ab und die Keime werden herausbefördert.
  • Inhalieren: Zur UnterstĂŒtzung ist es hilfreich, regelmĂ€ĂŸige DampfbĂ€der durchzufĂŒhren, bei denen Kamille oder Salz in Wasserdampf inhaliert wird. Dazu kann man entweder einen speziellen Inhalator verwenden – eine SchĂŒssel mit Wasser und Handtuch ĂŒber dem Kopf tut es aber auch.
  • Pflanzliche Schleimlöser: Dank ihrer Ă€therischen Öle helfen PrĂ€parate aus Pfefferminze, Thymian, Eukalyptus oder Teebaum, den Schleim aus den Atemwegen zu befreien.

Unkomplizierte Erkrankungen lassen sich mit diesen Hausmitteln gut in den Griff bekommen. Dauern die Symptome lĂ€nger an oder handelt es sich um eine schwere EntzĂŒndung, konsultieren Sie bitte einen Arzt. Er kann nach einem Abstrich ĂŒber weitere Schritte entscheiden und gegebenenfalls ein Antibiotikum verabreichen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website