Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Stress > Stressarten >

Disstress: Der klassische, negativ erlebte Stress

...

Stressformen  

Disstress: Der klassische, negativ erlebte Stress

24.04.2012, 12:51 Uhr | em (CF)

Disstress: Der klassische, negativ erlebte Stress. Die negative Form vom Stress nach Hans Selye ist Disstress. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die negative Form vom Stress nach Hans Selye ist Disstress. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein positives Stressgefühl wird nach Hans Selye als Eustress bezeichnet. Negativer Stress, der letztendlich krank macht, heißt Disstress.

Definition nach Hans Selye

Wenn in den Medien oder beim Arzt die Rede von Stress ist, so ist in der Regel die negative Form, der sogenannte Disstress gemeint. Die Abgrenzung zwischen den beiden Stressarten geht auf den ungarisch-kanadischen Wissenschaftler Hans Selye zurück, der die Begriffe 1936 ausformulierte. Seine Stresstheorie ist bis heute die Grundlage der Stressforschung und ist auch für einen Laien einfach zu umfassen: Stress, der Körper und Geist fördert, ist positiv. Stress, an den sich der Körper im Gegensatz dazu nicht anpassen kann, ist negativ.

Auslöser von Disstress

Faktoren, die Disstress auslösen, umfassen alle Reize, die vom Menschen als negativ, überfordernd oder bedrohlich empfunden werden. Erst wenn er häufig, beziehungsweise über einen längeren Zeitraum hinweg, auftritt und kein körperlicher Ausgleich erfolgt, kann er krank machen und beispielsweise zum berüchtigten Burnout-Syndrom führen.

In bestimmten Situationen ist Disstress größtenteils unvermeidlich, so beispielsweise in klassischen Prüfungs- oder Wettkampfsituationen. In solchen liegt es an dem Betroffenen selbst, dem Stress durch geeignete Bewältigungsstrategien, das sogenannte Coping, zu begegnen und die Auswirkungen zumindest abzuschwächen.

Hormonausschüttung kann zu Depressionen führen

Ansonsten führt Disstress zu einer erhöhten Anspannung des Körpers sowie der Ausschüttung verschiedener Hormone und Neurotransmitter. Die bekanntesten Vertreter sind Adrenalin und Noradrenalin.

Mittlerweile hat die Stressforschung ergründet, dass eine andauernde Ausschüttung dieser Substanzen zu einer Verringerung der Leistungsfähigkeit und Aufmerksamkeit führt. Klassische Randerscheinungen reichen von gelegentlichen Schlaf- und Konzentrationsstörungen bis hin zu handfesten Depressionen.

Die Psychiater Thomas Holmes und Richard Rahe entwickelten eine Skala mit 43 Ereignissen, die mit extrem großem Stress – ob positiv oder negativ – einhergehen. Auf Platz 1 steht der Tod des Ehepartners, gefolgt von der Scheidung. Das erste positive Ereignis ist die Hochzeit auf Platz 7. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Stress > Stressarten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018