• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Atemwegserkrankungen
  • Laryngitis: Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Die besten Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung

t-online, hm (CF), fsch

Aktualisiert am 02.07.2018Lesedauer: 2 Min.
Laryngitis: Ein wirksames Hausmittel bei einer Kehlkopfentzündung ist Tee mit Honig.
Laryngitis: Ein wirksames Hausmittel bei einer Kehlkopfentzündung ist Tee mit Honig. (Quelle: Dejan_Dundjerski/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi will wieder ins ParlamentSymbolbild für einen TextNeue Rolle: Johnny Depp feiert ComebackSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Eine Laryngitis ist eine Entzündung der Kehlkopfschleimhaut. Um die Symptome zu lindern, haben sich verschiedene Hausmittel bewährt. Hier erfahren Sie, was wirklich bei Kehlkopfentzündung hilft.

Das Wichtigste im Überblick


  • Was ist eine Laryngitis?
  • Behandlung der akuten Laryngitis
  • Hausmittel bei Laryngitis
  • Laryngitis: Wann zum Arzt?
  • Behandlung der chronischen Laryngitis

Was ist eine Laryngitis?

Bei einer Laryngitis kommt es aufgrund von Viren, Bakterien oder Schadstoffen zu einer Entzündung der Kehlkopfschleimhaut. Typische Symptome sind trockener Husten und Heiserkeit. Die Kehlkopfentzündung kann akut auftreten oder chronisch verlaufen – dann halten die Symptome mehrere Wochen an.

Info: Der medizinische Fachausdruck Laryngitis leitet sich aus dem Lateinischen ab. "Larynx" bedeutet Kehlkopf und die Endung "-itis" steht für Entzündung).


Hausmittel und Maßnahmen gegen Halsschmerzen

Ob kalte, warme oder mit Kartoffeln und Zwiebeln – Halswickel fördern die Durchblutung und wirken entzündungshemmend und eignen sich super als Hausmittel gegen Halsschmerzen.
Auch Tee hat sich als ein effektives Hausmittel gegen Halsschmerzen bewährt. Am besten wirken Tees aus Kardamom, Ingwer oder Nelken. Auch Salbeitee kann helfen – doch Schwangere sollten keine zu großen Mengen zu sich zu nehmen.
+5

Behandlung der akuten Laryngitis

Die wichtigste Regel bei einer Kehlkopfentzündung lautet: Schonen Sie unbedingt Ihre Stimme! Bei einer Laryngitis kann jede mechanische Belastung der Stimme zu einer chronischen Stimmschädigung führen. Wichtig ist ebenfalls, dass Sie sich weder räuspern noch flüstern. Es stimmt nämlich nicht, dass Flüstern die Stimme schont – ganz im Gegenteil.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Touristin auf öffentlicher Toilette vergewaltigt – Verdächtiger gefasst
Besucher des Pariser Sommerfests "Paris Plages" (Archiv): Mitten im Zentrum der französischen Hauptstadt wurde eine Touristin vergewaltigt.


Hausmittel bei Laryngitis

Eine akute Kehlkopfentzündung heilt in der Regel nach wenigen Tagen wieder ab. Mit folgenden Hausmitteln können Sie den Heilungsprozess unterstützen und die Beschwerden lindern:

  1. Viel trinken: Ein wirksames Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung ist ganz simpel: Flüssigkeit. Trinken Sie viel, am besten warmen Tee. Bei einer Laryngitis sollten Sie stets dafür sorgen, dass Ihre Schleimhäute feucht bleiben. Das lindert die Beschwerden und fördert die Heilung. Tipp: Honig wirkt sich beruhigend und mildernd auf Ihren Hals aus – geben Sie daher hin und wieder einen Löffel Honig in den Tee.
  2. Wärme: Bei einer Laryngitis ist es wichtig, dass Sie Ihren Hals auch von außen warmhalten. Sie sollten stets warme Umschläge oder einen Schal tragen
  3. Luftfeuchtigkeit: Bei allen Entzündungen im Halsbereich sollten Sie darauf achten, dass die Raumluft bei Ihnen zu Hause nicht zu trocken ist. Ebenso sollte es nicht zu warm und nicht zu kalt sein. Sorgen Sie für eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit.
  4. Inhalieren: Ein gutes Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung ist Inhalieren. Hierfür können Sie beispielsweise Thymian, Salbei oder Kamille in heißes Wasser geben und die wohltuenden Dämpfe einatmen.

Laryngitis: Wann zum Arzt?

Wenn Stimmschonung und Hausmittel nicht ausreichen, um die Beschwerden zu lindern, können bei einer akuten Laryngitis auch schleimlösende und entzündungshemmende Medikamente helfen, die Sie sich von Ihrem Arzt verschreiben lassen können. Bei einer durch Bakterien verursachten Laryngitis kann der Arzt eine Therapie mit Antibiotika verordnen.

Achtung: Schwillt die Kehlkopfschleimhaut so stark an, dass akute Atemnot die Folge ist, muss der Notarzt alarmiert werden. Im Krankenhaus wird der Patient mit Medikamenten versorgt oder im Ernstfall künstlich beatmet. Dazu kommt es bei einer Laryngitis jedoch nur sehr selten.

Behandlung der chronischen Laryngitis

Eine chronische Kehlkopfentzündung entwickelt sich durch eine dauerhafte Reizung der Kehlkopfschleimhaut. Ursachen können sowohl ein viraler Infekt als auch eine anhaltende Überbelastung der Stimme oder Schadstoffe sein. Ist die Laryngitis eine Folge von Zigarettenrauch, sollte das Rauchen reduziert oder ganz aufgegeben werden.

Bei Menschen, die ihre Stimme übermäßig viel gebrauchen, wie Sänger oder Lehrer, kann ein Stimmtraining beim Logopäden helfen, zu lernen, die Stimme richtig einzusetzen und so die Stimmlippen zu entlasten.

Hat sich die Laryngitis als Folge einer chronischen Infektion, zum Beispiel einer Nasennebenhöhlenentzündung oder Bronchitis, gebildet, muss die ursächliche Erkrankung behandelt werden.

Eine chronische Kehlkopfentzündung kann ebenfalls durch den Rückfluss von Magensäure in den Rachen (Reflux) verursacht werden (Laryngitis posterior). In diesem Fall gilt es, die Ursachen für die übermäßige Säurebildung – zum Beispiel durch eine Änderung der Ernährungs- und Lebensweise – zu beheben.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Geraldine Nagel
HausmittelHusten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website