Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Dellwarzen behandeln: Was hilft?

Behandlungsmethoden  

Dellwarzen behandeln: Was hilft?

10.07.2014, 10:59 Uhr | tl (CF)

Es ist nicht zwingend notwendig, Dellwarzen behandeln zu lassen. Unter bestimmten Umständen kann es dennoch sinnvoll sein, das Hautknötchen zu entfernen. Erfahren Sie hier, welche Möglichkeiten zur Behandlung es gibt und warum ein Besuch beim Arzt empfehlenswert ist.

Dellwarzen behandeln oder abwarten?

Dellwarzen kommen häufig bei Kindern vor, aber auch Erwachsene können von der Warzenart betroffen sein. Häufig verschwinden Dellwarzen innerhalb weniger Monate von selbst. Das Aussitzen des Problems ohne Behandlung kann also durchaus eine Lösung sein, insbesondere wenn Ihnen die Warze keine Schmerzen oder andere Beschwerden bereitet. Allerdings kann es in ungünstigen Fällen auch mehrere Jahre dauern, bis sich eine Dellwarze von selbst zurückbildet.

Weil die Knötchen ansteckend sind, empfehlen Hautärzte meist, Dellwarzen behandeln zu lassen. Durch das Entfernen wird eine Weiterverbreitung des Erregers verhindert. Zur Behandlung wenden Ärzte verschiedene Methoden an. Eine Möglichkeit ist es, Dellwarzen mit dem sogenannten scharfen Löffel zu entfernen. Mit diesem chirurgischen Werkzeug wird die Warze – gegebenenfalls unter örtlicher Betäubung – abgeschabt.

Dellwarzen behandeln: Methoden

Wie andere Warzen auch, lassen sich Dellwarzen durch Vereisen entfernen. Ärzte verwenden für diese als Kryotherapie bekannte Behandlung flüssigen Stickstoff. Eine andere Methode, Dellwarzen zu entfernen, ist das Anritzen und Ausquetschen der Mollusken. Dies sollten Sie allerdings auf keinen Fall selbst vornehmen, sondern in die Hände eines Arztes legen. Die in der Warze enthaltenen Viren könnten sonst auf andere Hautstellen übertragen werden und erneut Dellwarzen auslösen. Bei Kindern wird diese Art der Behandlung häufig unter Vollnarkose vorgenommen.

Wenn Sie Dellwarzen in Eigenregie entfernen möchten, können Sie eine Lösung aus Kaliumhydroxid oder Salicylsäure verwenden. Dellwarzen behandeln Sie hiermit zweimal täglich, bis sie sich entzünden. Danach sollten die Dellwarzen komplett abheilen. Durch die Entzündung erkennen die Immunzellen des Körpers die Warzen verursachenden Viren besser und vernichten sie. Bewährt haben sich zudem naturheilkundliche Verfahren zur innerlichen Immunstärkung, etwa homöopathische Medikamente mit den Wirkstoffen Thuja und Teebaumöl.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal