Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Geschlechtskrankheiten >

Giardiasis: Sexuell übertragbare Durchfallerkrankung

Schmierinfektion  

Giardiasis: Sexuell übertragbare Durchfallerkrankung

30.09.2014, 14:02 Uhr | tl (CF)

Die Giardiasis gilt als sexuell übertragbare Krankheit. Die durch Parasiten verursachte Infektion äußert sich für gewöhnlich in Form von Durchfall. Mehr dazu, wie die Krankheit übertragen wird und welche Erreger sie auslösen, erfahren Sie hier.

Sexuell übertragbare Krankheit: Die Erreger der Giardiasis

Erreger der Durchfallerkrankung Giardiasis ist der Dünndarmparasit Giardia lamblia, der weltweit verbreitet ist und dessen Vorkommen von den Hygienebedingungen der jeweiligen Region abhängt. Vor allem in Indien, in Ägypten, aber auch in südeuropäischen Ländern wie Italien und Spanien ist die Infektionsgefahr aufgrund der oft mangelhaften Trinkwasseraufbereitung hoch.

In Deutschland wurden laut dem Robert Koch-Institut im Jahr 2010 knapp 4.000 Krankheitsfälle gemeldet. Rund 40 Prozent aller Patienten hierzulande infizieren sich im Ausland mit den Parasiten.

Schmierinfektion: Übertragung auch durch Geschlechtsverkehr

Die Erreger werden laut dem Centrum für Sexuelle Gesundheit Rostock (CSG) durch Schmierinfektion, beispielsweise über verunreinigtes Trinkwasser und verschmutzte Nahrungsmittel übertragen.

Sie können zudem auch bei oral-analem Geschlechtsverkehr weitergegeben werden. Bei Giardiasis handelt es sich daher um eine sexuell übertragbare Krankheit. Auffällig an der Erkrankung: Menschen mit Blutgruppe A sind häufiger davon betroffen als andere. Außerdem erkranken Kinder öfter an Giardiasis als Erwachsene.

Die Inkubationszeit bei der Durchfallerkrankung ist individuell unterschiedlich: Zwischen drei und 25 Tagen kann es dauern, bis die Infektion ausbricht, gelegentlich auch länger.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Geschlechtskrankheiten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe