Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Diabetes mellitus >

Ernährungs-Tipps für Diabetiker: Auf diese drei Vitamine dürfen Sie nicht verzichten

Ernährungs-Tipps  

Auf diese drei Vitamine dürfen Diabetiker nicht verzichten

14.09.2021, 14:03 Uhr | dpa-tmn

Ernährungs-Tipps für Diabetiker: Auf diese drei Vitamine dürfen Sie nicht verzichten. Spargel (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn)

Spargel: Folsäure ist für Diabetiker ein wichtiges Vitamin. Zu finden ist es unter anderem in Spargel. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn)

Die falsche Ernährung kann bei Menschen mit Diabetes zu Empfindungsstörungen führen oder die Knochen brüchig machen. Drei Vitamine spielen dabei eine besonders große Rolle.

Ist die Ernährung gesund, ausgewogen und abwechslungsreich, kann das für Menschen mit Diabetes die Symptome mildern. Langfristiger Vitamin-Mangel hat dagegen unter Umständen schmerzhafte Folgen.

"Ganz besonders wichtig sind das Vitamin Folsäure und Vitamin B12", sagt der Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft, Dirk Müller-Wieland. Folsäure steckt in Gemüse wie Salat, Tomaten, Spargel, Kohl und Hülsenfrüchten. Vitamin B12 findet sich in tierischen Lebensmitteln. Dazu gehören Fleisch, Eier und Milch. Vor allem mit Fleisch sollten es Diabetiker aber nicht übertreiben. Der Tagesbedarf von Vitamin B12 sei sehr gering, ergänzt Müller-Wieland. Nur der Verzicht über lange Zeit sei schädlich. 

Empfindungsstörungen sind erstes Warnzeichen

Fehlen diese Vitamine, können bei Patienten Empfindungsstörungen auftreten. Das sind zum Beispiel Sehstörungen, taube Hände oder sogar Ausfälle der Sinneswahrnehmungen.

Patienten mit Diabetes mellitus sollten bei solchen Symptomen einen Arzt aufsuchen. Solche Empfindungsstörungen sind ein erstes Symptom für eine Schädigung der Nerven. Der Arzt überprüft das mit einer Blutprobe.

Auch Vitamin D ist wichtig

Menschen mit Diabetes sollten außerdem ihren Vitamin-D-Spiegel überprüfen lassen, teilt die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin mit. Vitamin D wirkt unter anderem dem Knochenabbau entgegen, der bei Diabetikern schneller voranschreitet als bei gesunden Menschen. So beugt das Vitamin Knochenbrüchen vor.

Fetter Seefisch enthält Vitamin D, auch Milchprodukte und Avocado. Außerdem bildet der Körper Vitamin D selbst, wenn er UV-Strahlung über die Haut aufnimmt. Halten Sie sich daher täglich für rund 30 Minuten im Freien auf. Im Sommer sollten Sie bei längeren Aufenthalten unter Freiem Himmel unbedingt dennoch Sonnenschutzmittel verwenden.

Verwendete Quellen:
  • dpa-tmn

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Diabetes mellitus

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: