• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Darmgesundheit
  • Salz schadet dem Darm


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Studie: Salz ist offenbar schlecht für den Darm

t-online, Larissa Koch

Aktualisiert am 16.05.2018Lesedauer: 2 Min.
Salz
Salz ist lebensnotwendig, kann aber unserem Immunsystem schaden. (Quelle: LioNgeR/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextAbbas wettert – Scholz schweigtSymbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Salz hat einen schlechten Ruf. Zurecht! Bestimmte Menschen (sogenannte Salzsensitive) können davon Bluthochdruck bekommen. Das Max-Delbrück-Zentrum für Molekulare Medizin hat nun noch mehr schlechte Nachrichten rund ums Salz: Es verändert unseren Darm und schadet damit dem Immunsystem.

Salz schadet der Darmflora

Berliner Forscher haben herausgefunden, dass Kochsalz den Bestand von bestimmten Milchsäurebakterien im Darm reduziert. Doch diese Bakterien sind sehr wichtig. Die Wissenschaftler vom Berliner Experimental and Clinical Research Center (ECRC) und dem Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH), beides gemeinsame Einrichtung von Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) und der Charité – Universitätsmedizin Berlin, veröffentlichten ihre Studienergebnisse im Fachblatt Nature. "Wie Salz die Bakterien im Darm beeinflusst, hat bisher niemand untersucht", sagt Studienleiter Prof. Dominik Müller.

Info: Der Darm spielt eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit. Die Gesamtheit aller Darmbakterien nennt man Darmflora, oder auch Mikrobiom. Die Bakterien halten nicht nur die Verdauung auf Trab, sondern vermeiden auch die Ansiedlung von krankheitserregenden Keimen im Darm, produzieren wichtige Vitamine und stimulieren das Immunsystem. Immerhin leben rund 80 Prozent aller Immunzellen des Körpers in der Darmschleimhaut.


Probiotische Lebensmittel für einen gesunden Darm

Joghurt
Kefir
+7

Salz hat verschiedene negative Effekte auf den Körper

Bekannt ist bereits, dass Kochsalz, das über die Nahrung aufgenommen wird, Bluthochdruck auslösen und verstärken kann. Außerdem kann Salz den Verlauf der Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose (MS) verschlimmern. Das Wissenschaftlerteam zeigte nun im Versuch mit Mäusen, dass ein Übermaß an Salz die Milchsäurebakterien (Laktobazillen) im Darm verringert. Bei den Nagern stieg außerdem der Blutdruck und es erhöhte sich die Anzahl bestimmter Immunzellen – den Th17-Helferzellen. Man weiß bereits, dass diese Zellen im Zusammenhang mit Bluthochdruck und Autoimmunerkrankungen wie MS stehen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


Probiotische Bakterien entschärften den Effekt des Salzes

Wenn die Mäuse neben dem Salz auch probiotische Laktobazillen zu fressen bekamen, reduzierte sich die Zahl der Th17-Helferzellen wieder und auch der Blutdruck sank.

Die Forscher konnten so feststellen, dass die Darmflora eine wichtige Rolle bei der Verarbeitung von Salz spielt und welche Auswirkungen das für den Organismus hat. Erstautor der Studie Dr. Nicola Wilck sagte: "Darmbakterien beeinflussen den Wirtsorganismus (gemeint ist der Darm a. d. R.), außerdem ist im Darm das Immunsystem sehr aktiv." Das heißt: Unsere Ernährung verändert die Bakterien im Darm. Das ist bereits bekannt. Dass auch Salz einen Einfluss auf unsere Darmbakterien hat, ist hingegen neu. Und die Bakterien haben wiederum Einfluss auf unser Immunsystem.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website