Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Wenn die Scheide schmerzhaft verkrampft

t-online, Ann-Kathrin Landzettel

Aktualisiert am 24.01.2018Lesedauer: 2 Min.
Vaginalkrampf: Vaginismus ist eine psychisch bedingte Abwehrreaktion des Körpers.
Vaginalkrampf: Vaginismus ist eine psychisch bedingte Abwehrreaktion des Körpers. (Quelle: Anetlanda/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextBecker-Anwalt: "Fast nichts ist wahr"Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen TextEx-Berater von Lewandowski angeklagtSymbolbild fĂŒr einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr ein VideoGewaltiger Erdrutsch begrĂ€bt AutobahnSymbolbild fĂŒr einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild fĂŒr ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild fĂŒr einen TextAmira Pocher: "Let's Dance"-WutSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Vaginismus (Scheidenkrampf) beschreibt die Verengung des Scheideneingangs durch eine unwillkĂŒrliche Verkrampfung der Beckenbodenmuskulatur, insbesondere des unteren Bereichs der Scheide. Der Scheidenkrampf kann beim Geschlechtsverkehr auftreten, aber auch beim EinfĂŒhren eines Fingers oder Tampons. Doch gegen die schmerzhaften KrĂ€mpfe können betroffene Frauen etwas tun.

Der Scheidenkrampf ist ein spastischer Reflex, den die betroffenen Frauen als sehr unangenehm beschreiben. Manche empfinden ihn als stechend und brennend, andere spĂŒren einen dumpfen Schmerz. Meist tritt der Scheidenkrampf in Verbindung mit einer Dehnung des Scheideneingangs auf, wie sie beim Geschlechtsverkehr, Petting oder EinfĂŒhren eines Tampons stattfindet.

Die Scheide kann aber auch plötzlich und ohne erkennbaren Grund verkrampfen. Vaginismus kann unterschiedlich stark ausgeprĂ€gt sein. In schweren FĂ€llen löst allein der Gedanke, dass etwas in die Scheide eingefĂŒhrt wird, die Verkrampfung aus. Manche Frauen können zwar einen Tampon einfĂŒhren, aber keinen Geschlechtsverkehr mit dem Partner haben.

Negative Erfahrungen im Bereich SexualitĂ€t begĂŒnstigen Vaginismus

Vaginismus ist eine psychisch bedingte Abwehrreaktion des Körpers. Die Mehrheit der betroffenen Frauen hat negative Erfahrungen im Bereich SexualitÀt gemacht oder lehnt SexualitÀt unbewusst ab. Die Angst vor dem ersten Mal, die Sorge schwanger zu werden, Schmerzen beim Sex, eine traumatische Geburt, aber auch sexuelle Missbrauchserfahrungen gehören zu den Auslösern von wiederkehrenden ScheidenkrÀmpfen.

Wie viele Frauen unter Vaginismus leiden, ist nicht bekannt. Experten gehen von einer hohen Dunkelziffer aus, da nicht jede betroffene Frau einen Arzt aufsucht. Viele Paare entwickeln verschiedene sexuelle Alternativen zum Geschlechtsverkehr, die ohne ein Eindringen auskommen. Denn trotz Vaginismus ist es den betroffenen Frauen möglich, Lust und Erregung zu empfinden. HĂ€ufig ist es ein Kinderwunsch, der die Frau beziehungsweise das Paar zu einem Arzt fĂŒhrt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordhöhen. Ein Rabatt soll die Kosten dÀmpfen.


Scheidenkrampf – was tun?

Da Vaginismus psychisch bedingt ist, gehört die Aufarbeitung von Ängsten und traumatischen Erlebnissen im Rahmen einer Psychotherapie zu den wichtigsten AnsĂ€tzen der Behandlung. Das Erlernen von EntspannungsĂŒbungen sowie Beckenbodentraining kann im weiteren Verlauf unterstĂŒtzend sein.

Das gezielte Erlernen von Anspannung und Entspannung soll helfen, die ReflexhĂ€ufigkeit zu reduzieren. Die EntspannungsĂŒbungen können, sofern die Frau das möchte, von vorsichtigen DehnĂŒbungen begleitet sein. Allerdings stehen viele Experten den Übungen mit sogenannten HegarstĂ€ben, also StĂ€ben unterschiedlichen Durchmessers, skeptisch gegenĂŒber. Sie vertreten die Meinung, dass diese die Ängste eher verstĂ€rken als lindern.

Den Partner in die Vaginismus-Therapie einbeziehen

Ist die Frau dazu bereit, ist es zudem sinnvoll, den Partner in die Psychotherapie oder Sexualtherapie mit einzubeziehen, da dieser nicht nur mit betroffen ist, sondern hĂ€ufig auch einen Teil zu der Aufrechterhaltung der Symptomatik beitrĂ€gt. Insofern kann sich auch eine Paartherapie eignen. Die passende Therapie kann meist gute Behandlungserfolge erzielen. GrundsĂ€tzlich sollten sich Frauen fĂŒr die Beratung ausreichend Zeit nehmen. Wichtig fĂŒr den Therapieerfolg ist zudem, dass sich die Frau mit ihrer Erkrankung ernst genommen und in der Therapie gut aufgehoben fĂŒhlt.

Weitere Artikel

UnerklÀrliche Schmerzen im Intimbereich
Experte erklÀrt, was sich hinter Vulvodynie verbirgt
Vulvodynie liegt vor, wenn Frauen Schmerzen und Brennen im Bereich der gesamten Vulva haben.

SexualitÀt
Keine Lust auf Sex – ist das schlimm?
Mann sitzt traurig an der Bettkante von seiner Partnerin abgewendet.

Lange Wartezeiten ade
Psychotherapeuten bieten neue Sprechstunde und "Telefondienst" an
In der Sprechstunde erfahren Patienten schnell, ob sie krank sind oder ob sie nur eine Krise haben.


Quellen:
- FrauenÀrzte im Netz
- Dr. med. Arne SchĂ€ffler (Hrsg.): Gesundheit heute. Krankheit – Diagnose – Therapie. Das Handbuch fĂŒr Schulmedizin, Naturheilkunde und Selbsthilfe
- Pro Familia. Deutsche Gesellschaft fĂŒr Familienplanung, SexualpĂ€dagogik und Sexualberatung e.V.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Geschlechtsverkehr

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website