• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Schlaganfall
  • Schlaganfall: Diese Formen des Hirnschlags gibt es


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextTrump erw√§gt wohl BlitzkandidaturSymbolbild f√ľr einen TextEx-"Bild"-Chef startet "Meinungs-Show"Symbolbild f√ľr einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild f√ľr einen TextTour: Belgier siegt im Gelben TrikotSymbolbild f√ľr einen TextSprengstoffanschlag auf Parteib√ľroSymbolbild f√ľr einen TextDax st√ľrzt abSymbolbild f√ľr ein VideoHier zieht die Front √ľber DeutschlandSymbolbild f√ľr einen TextDrei Transfernews bei Schalke 04Symbolbild f√ľr ein VideoMerkel spricht √ľber DarmbakterienSymbolbild f√ľr einen TextHerzogin Kate verzaubert WimbledonSymbolbild f√ľr einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserOliver Pocher attackiert InfluencerinSymbolbild f√ľr einen TextSpielen Sie das Spiel der K√∂nige

Wie sich der "weiße" und der "rote" Schlaganfall voneinander unterscheiden

Von t-online
21.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Mithilfe einer MRT lässt sich feststellen, welche Bereiche des Gehirns vom Schlaganfall betroffen sind.
Mithilfe einer MRT lässt sich feststellen, welche Bereiche des Gehirns vom Schlaganfall betroffen sind. (Quelle: utah778/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Schlaganfall wird durch eine blockierte oder verringerte Blutzufuhr verursacht. Dadurch gelangt kein oder kaum noch Sauerstoff zum Gehirn und die Hirnzellen sterben ab. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von Schlaganfall: den ischämischen und den hämorrhagischen.

Der ischämische Schlaganfall - auch der "weiße" Schlaganfall genannt

Der isch√§mische Schlaganfall ist mit 80 bis 85 Prozent die h√§ufigste Form des Hirnschlags. Hier liegt eine Durchblutungsst√∂rung (Isch√§mie) zugrunde. Sie wird durch eine Arterienverkalkung (Arteriosklerose) oder eine Embolie verursacht. In deren Folge kommt es zur vollst√§ndigen oder teilweisen Verstopfung einer hirnversorgenden Arterie. Eine Arterienverkalkung ist immer ein schleichender Prozess, bei dem sich √ľber einen l√§ngeren Zeitraum hinweg Cholesterin, Blutzellen, Bindegewebe und Kalksalze an den Innenw√§nden der Blutgef√§√üe ablagern und diese St√ľck f√ľr St√ľck verengen.

Bei einer Embolie hingegen bildet sich im Körper ein Blutpfropf, der durch den Blutfluss "mitgeschleppt" wird. Setzt sich dieser in einer Gehirnarterie fest, kann er diese gefährlich verengen. Der ischämische Hirninfarkt durch Gefäßverschluss wirkt sich vor allem auf die Atmung sowie auf das Bewusstsein aus.


Schlaganfall: Mit dem FAST-Test Leben retten

FAST-Test zur Schnellerkennung eines Schlaganfalls
Ein Schlaganfall kann das Gesicht lähmen
+3

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Court Nr.1 ‚Äď Maria steht im Halbfinale
Tatjana Maria: Die Oberschwäbin steht im Halbfinale von Wimbledon.


Der hämorrhagischer Schlaganfall - auch der "rote" Schlaganfall genannt

Ist eine Blutung im Gehirn die Ursache des Schlaganfalls, ist von einem h√§morrhagischen oder dem "roten" Schlaganfall die Rede. Zur Hirnblutung kommt es, wenn ein Blutgef√§√ü einrei√üt. In den meisten F√§llen ist daf√ľr ein zu hoher Blutdruck (Hypertonie) verantwortlich. Aber auch eine krankhafte Gef√§√üerweiterung (Aneurysma), Kopfverletzungen oder ein Tumor k√∂nnen Hirnblutungen ausl√∂sen.

Der dann entstehende Bluterguss (H√§matom) dr√ľckt auf die Hirnzellen, die dadurch nicht mehr mit sauerstoffreichem Blut versorgt werden und absterben.

Mehr zum Thema Schlaganfall
Anzeichen, Symptome und alles Wichtige im Überblick Das "stumme" Schlaganfall: Das macht ihn so gefährlich


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Geraldine Nagel
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website