Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Demenz >

Warum Sport Alzheimer verhindern könnte

Von den Muskeln ins Gehirn  

Warum Sport Alzheimer verhindern könnte

19.03.2019, 13:23 Uhr | t-online.de, ag

Warum Sport Alzheimer verhindern könnte . Wer regelmässig Sport treibt, unterstützt nicht nur sein Herz-Kreislauf-System, sondern beugt auch Demenkerkrankungen vor. (Quelle: Getty Images/Ridofranz)

Wer regelmässig Sport treibt, unterstützt nicht nur sein Herz-Kreislauf-System, sondern beugt auch Demenkerkrankungen vor. (Quelle: Ridofranz/Getty Images)

Regelmäßige Bewegung kann Alzheimer nicht nur vorbeugen, sondern verlangsamt auch den Verlauf der Demenzerkrankung. Welcher Mechanismus dahintersteckt, haben Forscher der Universität in Rio de Janeiro in einer Studie näher untersucht.  

Muskel-Hormon hilft, das Gedächtnis zu verbessern

Im Fachmagazin "Nature Medicine" (Januar 2019), wo die Studie veröffentlicht wurde, liefern die Wissenschaftler eine Erklärung für dieses Phänomen:  Bei körperlicher Aktivität wird das Muskelhormon Irisin durch die Spaltung des Transmembranproteins FNDC5 aus dem Muskel freigesetzt. So gelangt es über den Blutkreislauf in das Gehirn. Die Forschergruppe konnte zeigen, dass Alzheimer-Patienten erniedrigte FNDC5/Irisin-Spiegel im Hippocampus, unserer "Gedächtniszentrale" im Gehirn, und in der Rückenmarksflüssigkeit (Liquor) aufweisen. 

Eine Steigerung der FNDC5/Irisin-Konzentration führte in den tierexperimentellen Arbeiten der Forschungsgruppe zu einer Verbesserung der sogenannten synaptischen Plastizität. Darunter versteht man bestimmte Umbauprozesse, die zu Vernetzung von Hirnarealen und Nervenzellen führen und die unter anderem wichtig für das Lernen und Erinnern sind.

Sport wirkt positiv aufs Gehirn – auf vielerlei Art 

"Noch fehlt der Nachweis durch klinische Studien, aber der FNDC5/Irisin-Spiegel könnte ein Link zwischen Muskeln und Gehirn sein", sagt Professor Dr. Richard Dodel von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN). Zahlreiche Studien hätten bereits gezeigt, dass Sport die Gedächtnisleistung positiv beeinflusse und somit ein wichtiges Element der Alzheimer-Prophylaxe sei.

Alzheimer-Risiko lässt sich senken: In Deutschland leiden etwas 1,6 Millionen Menschen an einer Demenz. Bei der Mehrzahl der Betroffenen handelt es sich um eine Demenz in Folge einer Alzheimer-Erkrankung. Als Risikofaktoren gelten neben dem Alter auch Rauchen, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Fettleibigkeit, erhöhte Blutfettwerte und Bewegungsmangel. Aber auch Faktoren wie Depression oder soziale Isolation spielen eine wichtige Rolle. Allein ein Drittel aller Erkrankungsfälle geht auf das Konto dieser beeinflussbaren Faktoren. Studien zeigen, dass eine mangelnde körperliche Aktivität der bedeutsamste Risikofaktor ist und mit 21 Prozent den höchsten Einfluss auf die Alzheimer-Demenz hat. 

Demenz vorbeugen: Sport und Sauna senken das Alzheimer-Risiko

Ob die Beeinflussung tatsächlich durch den FNDC5/Irisin-Mechanismus erfolge oder welche anderen Botenstoffe und Signalwege beteiligt seien, lasse  sich derzeit nicht abschließend beurteilen, sagt Dodel. Die positiven Effekte von Sport auf die Gedächtnisleistung seien aber insgesamt gut belegt. Bisher wurde dies über günstige Auswirkungen von Sport auf das Herz-Kreislauf-System und den Stoffwechsel erklärt. Sport verlangsamt demnach die Verkalkung der Hirnarterien und verhindert, dass sich eine Insulinresistenz negativ auf die Hirnfunktion auswirkt. 

Verwendete Quellen:
  • Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • Natures Magazine, 1/2019

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Anzeige
Barclaycard Visa jetzt mit 25,- € Startguthaben
mehr Informationen
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019