• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Trockene Augen
  • Rote Augen: Ursachen, Behandlung, wann zum Arzt


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat f√ľr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Was rote Augen bedeuten und wann sie ein Fall f√ľr den Arzt sind

Von Geraldine Nagel

31.03.2022Lesedauer: 5 Min.
Mann mit rotem Auge.
Rote Augen k√∂nnen viele Ursachen haben, zum Beispiel eine allergische Reaktion oder eine Bindehautentz√ľndung durch Erreger wie Bakterien und Viren. (Quelle: Antonio_Diaz/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f√ľr einen TextJunge erschie√üt einj√§hriges M√§dchenSymbolbild f√ľr einen TextDeshalb will Lewandowski zu Bar√ßaSymbolbild f√ľr einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild f√ľr einen TextSo denkt Lahm √ľber G√∂tze und Man√©Symbolbild f√ľr einen TextTexas: 46 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild f√ľr einen TextAirline verliert Tasche von Tennis-ProfiSymbolbild f√ľr einen TextGelbe Giftwolke t√∂tet zw√∂lf MenschenSymbolbild f√ľr einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zur√ľck?Symbolbild f√ľr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f√ľr einen TextLeiche bei Kraftwerk gefundenSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserInfluencerin l√ľgt dreist in die KameraSymbolbild f√ľr einen TextDieses St√§dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Treten rote Augen nur gelegentlich auf, ist das meist harmlos und die Rötung verschwindet nach kurzer Zeit von selbst. Gehen die roten Augen jedoch nicht weg oder kommen andere Beschwerden hinzu, steckt möglicherweise eine Erkrankung dahinter. Erfahren Sie, welche das sein können und was hilft.

Das Wichtigste im √úberblick


  • Rote Augen: M√∂gliche Ursachen
  • Geplatztes √Ąderchen im Auge
  • Rote Augen: Wann zum Arzt?
  • Rote Augen: Welche Behandlung hilft?
  • Rote Augen: Wann k√∂nnen Hausmittel helfen?

Der weiße Teil des Auges erscheint rot, wenn sich Blutgefäße im Auge weiten oder reißen. Die Veränderung kann einseitig oder beidseitig auftreten. Wirkt das Augenweiß rötlich, sprechen Fachleute von roten oder geröteten Augen. Sie zählen mit zu den häufigsten Augenbeschwerden. Nicht immer benötigen sie eine Behandlung.

Rote Augen: Mögliche Ursachen

F√ľr rote Augen gibt es verschiedene Ursachen, auch harmlose. Ger√∂tete Augen k√∂nnen beispielsweise eine Folge von √úberanstrengung oder √ľberm√§√üiger Reizung sein. Als Ausl√∂ser daf√ľr kommen unter anderem zu wenig Schlaf, Bildschirmarbeit sowie trockene, verrauchte oder klimatisierte Luft infrage.

Ebenso k√∂nnen Kosmetikprodukte wie Cremes, Augen-Make-up, Shampoo oder die im Sonnenlicht enthaltene UV-Strahlung ein Reizfaktor f√ľr die Augen sein. In letzterem Fall sprechen Fachleute von Schneeblindheit oder Verblitzung. Die roten Augen treten dabei erst einige Stunden sp√§ter auf und k√∂nnen mit weiteren Beschwerden wie Augenschmerzen, Fremdk√∂rpergef√ľhl und Lichtempfindlichkeit einhergehen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermitteln Sie Ihr biologisches Alter

Zu den m√∂glichen Ursachen f√ľr rote Augen z√§hlen au√üerdem:

  • Bindehautentz√ľndung
  • Heuschnupfen
  • Erk√§ltung
  • trockene Augen
  • entz√ľndeter Lidrand (Blepharitis)
  • geplatztes √Ąderchen
  • Fremdk√∂rper im Auge
  • Gerstenkorn
  • Augenverletzung
  • Entz√ľndung der Hornhaut (Keratitis), Lederhaut (Skleritis), Regenbogenhaut (Iritis) oder mittleren Augenhaut (Uveitis)
  • ausw√§rtsgedrehtes Augenlid (Ektropium) oder einw√§rtsgedrehtes Augenlid (Entropium)
  • Glaukomanfall (akutes Glaukom)

Gut zu wissen
Sind die Augen nicht nur ger√∂tet, sondern jucken auch, steckt in den meisten F√§llen eine infekti√∂se Bindehautentz√ľndung (durch Bakterien oder Viren) oder eine allergische Reaktion dahinter.

Geplatztes √Ąderchen im Auge

Ein geplatztes √Ąderchen im Auge z√§hlt ebenfalls zu den h√§ufigen Ursachen f√ľr rote Augen. Dabei rei√üt eine der kleinen Adern unter der Bindehaut des Auges ein. Das Blut sickert ins Gewebe und l√§sst das Auge je nach Ausma√ü ganz oder teilweise rot unterlaufen erscheinen. Der Fachausdruck f√ľr ein geplatztes √Ąderchen im Auge lautet Hyposphagma. Bis auf die sichtbare R√∂tung ruft das geplatzte √Ąderchen keinerlei weiteren Beschwerden hervor, auch keine Augenschmerzen.

Wer gelegentlich einmal ein geplatztes √Ąderchen bei sich im Auge entdeckt, ist √ľber den Anblick im ersten Moment wohl eher erschrocken. Meist besteht bei einem Hyposphagma jedoch kein Grund zur Sorge.

Bereits kurzfristige Druckerh√∂hungen in den Augengef√§√üen k√∂nnen dazu f√ľhren, dass eine der zarten Adern einrei√üt. Zu den m√∂glichen Ursachen z√§hlen beispielsweise:

  • Husten
  • Niesen
  • Pressen (zum Beispiel beim Stuhlgang oder w√§hrend des Geburtsvorgangs)
  • Heben bzw. Tragen schwerer Lasten

Ein geplatztes √Ąderchen heilt in der Regel von allein und ist nach etwa ein bis zwei Wochen verschwunden.

Mann mit Hyposphagma.
Zu einem geplatzten √Ąderchen im Auge kann es schnell einmal kommen. Meist ist es harmlos. (Quelle: Suzi Media Production/getty-images-bilder)

Treten geplatzte √Ąderchen im Auge jedoch h√§ufiger auf, kann eine Erkrankung oder die Einnahme bestimmter Medikamente die Ursache sein. Infrage kommen beispielsweise

  • Bluthochdruck,
  • eine gest√∂rte Blutgerinnung sowie
  • gerinnungshemmende Wirkstoffe wie Acetylsalicyls√§ure (ASS) oder Phenprocoumon.

Rote Augen: Wann zum Arzt?

Rote Augen k√∂nnen einseitig oder beidseitig auftreten. Bessern sie sich nicht nach wenigen Tagen von selbst oder bestehen sie sogar bereits l√§nger, sollten Betroffene mit den Beschwerden einen Arzt oder eine √Ąrztin aufsuchen.

Gehen weitere Symptome mit den geröteten Augen einher, sollten die Beschwerden rasch ärztlich abgeklärt werden. Zu solchen Symptomen zählen zum Beispiel:

  • schmerzende, brennende, juckende, tr√§nende oder trockene Augen
  • schleimig-wei√üliches oder eitrig-gelbes Augensekret
  • verklebte Augen
  • Sehst√∂rungen (wie verschlechtertes Sehen, Doppelbilder)
  • Lichtempfindlichkeit
  • √úbelkeit, Erbrechen

Auch wer h√§ufiger ein geplatztes √Ąderchen im Auge bemerkt, sollte sicherheitshalber m√∂gliche Ursachen daf√ľr von einem Arzt oder einer √Ąrztin abkl√§ren lassen.

Beim Glaukomanfall gilt: Keine Zeit verlieren

Zwar kommt ein Glaukomanfall (akutes Glaukom) nur selten vor ‚Äď wenn er auftritt, ist jedoch Eile geboten. Denn dabei handelt es sich um einen augenmedizinischen Notfall. Neben einem ger√∂teten Auge stellen sich pl√∂tzlich meist weitere Symptome ein, wie:

  • Augenschmerzen
  • heftige Kopfschmerzen
  • Sehst√∂rungen
  • √úbelkeit und/oder Erbrechen

Bei diesem Beschwerdebild sollten Betroffene keine Zeit verlieren und auch keine Nacht dar√ľber schlafen, sondern sofort Hilfe bei einer Augenklinik oder einer niedergelassenen augen√§rztlichen Praxis suchen.

Rote Augen: Welche Behandlung hilft?

Gelegentliche rote Augen haben häufig harmlose Ursachen und bessern sich nach kurzer Zeit oft von selbst. Sind die geröteten Augen beispielsweise eine Folge von Schlafmangel, erholen sich die Augen meist, sobald die Nächte wieder erholsamer sind.

Haben gerötete Augen eine Erkrankung als Ursache, muss diese gezielt behandelt werden. Liegt etwa eine allergische Reaktion zugrunde, zum Beispiel bei Heuschnupfen, können unter anderem Augentropfen mit antiallergischen Wirkstoffen aus der Gruppe der Antihistaminika gegen rote Augen helfen.

Mehr aus dem Ressort
So ist die Corona-Infektionslage in Ihrem Landkreis
M√ľnchner Innenstadt: Auch, wenn die Inzidenzen weiterhin hoch sind, sind vielerorts alle Corona-Ma√ünahmen aufgehoben worden.


Wichtiger Hinweis
Zwar k√∂nnen sogenannte Wei√ümacher-Augentropfen gegen rote Augen "helfen" und sie vor√ľbergehend wieder wei√ü erscheinen lassen, indem sie die Blutgef√§√üe im Auge verengen. Die Ursache der ger√∂teten Augen beseitigt das jedoch nicht.

Fachleute raten zudem davon ab, solche Augentropfen dauerhaft gegen rote Augen einzusetzen, da sie l√§nger angewendet die R√∂tung als Gegenreaktion noch verst√§rken k√∂nnen, w√§hrend gleichzeitig die Schleimh√§ute am Auge schlechter durchblutet werden. Auf Wei√ümacher-Augentropfen g√§nzlich verzichten sollten zudem Menschen mit trockenen Augen im Rahmen eines Sicca-Syndroms, einer bestimmten Form des gr√ľnen Stars (Engwinkelglaukom) oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen (wie Bluthochdruck).

Sind die roten Augen die Folge einer Reizung durch Sonnenlicht (sog. Schneeblindheit oder Verblitzung), lassen die Beschwerden meist nach ein bis zwei Tagen von allein nach.

Verursacht eine Infektion die roten Augen (etwa bei einer bakteriellen Bindehautentz√ľndung), verschreibt der Arzt oder die √Ąrztin in manchen F√§llen Augentropfen oder -salben mit Antibiotika. Das ist jedoch nicht immer n√∂tig.

Reizen kleine Fremdk√∂rper wie Staub oder Sandk√∂rner das Auge, kann es helfen, das betroffene Auge mit Wasser zu sp√ľlen. L√§sst sich der Fremdk√∂rper im Auge so nicht entfernen, ist professionelle Hilfe in einer augen√§rztlichen Praxis erforderlich. Falls es sich um Fremdk√∂rper handelt, die das Auge verletzen k√∂nnen oder bereits verletzt haben (wie etwa Splitter oder Sp√§ne aus Holz, Glas, Metall), sollten Betroffene nicht versuchen, diese selbst zu entfernen. Je nach Situation ist es dann ratsam, sofort eine augen√§rztliche Praxis oder Klinik aufzusuchen oder gegebenenfalls den Rettungsdienst zu rufen (112).

Rote Augen: Wann können Hausmittel helfen?

Sind die Augen rot, weil sie gereizt, √ľberanstrengt oder m√ľde sind, etwa durch die Arbeit am Bildschirm, die trockene Heizungsluft oder die Klimaanlage im B√ľro, lassen sich die Beschwerden m√∂glicherweise mit verschiedenen Hausmitteln lindern. All diese Umst√§nde beg√ľnstigen trockene, ger√∂tete Augen. Hilfreich sind deshalb Ma√ünahmen, die das Auge entspannen und/oder daf√ľr sorgen, dass der Tr√§nenfilm auf dem Auge nicht so rasch wegtrocknet und dieses besser benetzt bleibt.

Durch regelm√§√üiges Blinzeln sorgt der K√∂rper normalerweise daf√ľr, dass der Tr√§nenfilm auf dem Auge gleichm√§√üig verteilt wird und die Oberfl√§che des Auges l√ľckenlos bedeckt. Wer jedoch stundenlang auf einen Bildschirm schaut, blinzelt im Vergleich deutlich weniger. Deshalb kann es helfen, h√§ufiger bewusst zu blinzeln. Wichtig sind au√üerdem Pausen, in denen die Augen woanders hinblicken k√∂nnen als auf den Bildschirm ‚Äď am besten aus dem Fenster in der Ferne. Angenehm f√ľr die Augen ist es ebenso, sie hin und wieder f√ľr eine Minute zu schlie√üen.

Bei √ľberanstrengten, gestressten Augen kann als Hausmittel auch ein feuchtes Tuch helfen: Einfach auf die geschlossenen Augen legen, einige Minuten damit ausruhen und die ger√∂teten Augen entspannen.

M√ľden roten Augen tut zudem eine leichte Augenmassage als Hausmittel oft gut: Daf√ľr die Augen schlie√üen und mit den Fingern die Haut √ľber den Augen kreisf√∂rmig und sanft f√ľr etwa eine Minute massieren. Das hilft, die Tr√§nenfl√ľssigkeit besser zu verteilen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Husten

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website