• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Hautkrankheiten
  • Hautkrebs | Braune Flecken auf der Haut: Wann sie gefĂ€hrlich werden


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wann braune Flecken auf der Haut gefÀhrlich werden

  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

Aktualisiert am 24.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Braune HautverfÀrbung im Gesicht (Symbolbild): Solche Flecken können verschiedenen Ursprungs sein.
Braune HautverfÀrbung im Gesicht (Symbolbild): Solche Flecken können verschiedenen Ursprungs sein. (Quelle: CasarsaGuru/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild fĂŒr einen TextRussland stoppt Kasachstans ÖlexportSymbolbild fĂŒr einen TextAufregende Entdeckung am CernSymbolbild fĂŒr einen TextRiesiges Hakenkreuz in Feld gemĂ€htSymbolbild fĂŒr einen TextCarlos Santana kollabiert auf BĂŒhneSymbolbild fĂŒr einen TextÄrger um Vater von FußballprofiSymbolbild fĂŒr ein VideoHund adoptiert EntenkĂŒkenSymbolbild fĂŒr ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild fĂŒr einen TextDas sind die aktuellen Spam-RufnummernSymbolbild fĂŒr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild fĂŒr einen TextMotorradfahrerin rast in Mercedes – totSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"DSDS"-SĂ€ngerin soll Promi-Dame liebenSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Sommersprossen, Muttermale oder Altersflecken: So unterschiedlich wie ihre Namen sind auch die Ursachen der HautverfÀrbungen. Wann hinter den Flecken nicht nur ein kosmetisches Problem steckt.

Das Wichtigste im Überblick


  • Braune Flecken auf der Haut: harmlos oder krankhaft?
  • Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten

Braune Flecken können ĂŒberall auf der Haut entstehen, meist aber fallen sie im Gesicht, an den HĂ€nden, Armen und Beinen auf. Einzeln oder gruppiert grenzen sie sich deutlich von der Hauttönung ab.


Hautpilze an verschiedenen Körperstellen

Nagelpilz: Onychomykose am Fußnagel des großen Zehs.
Tinea capitis: Pilzbefall der Kopfhaut mit kreisrundem Haarausfall, auch genannt "Scherpilzflechte".
+4

Dabei können Pigmentstörungen viele Formen annehmen: Sommersprossen, Muttermale, Leberflecken und Altersflecken zÀhlen zu den allgemein bekanntesten. Meist sind sie harmlos, doch hinter manchen braunen Flecken können auch krankhafte Ursachen stecken. Wir klÀren auf, wann Sie damit besser zum Arzt sollten.

Braune Flecken auf der Haut: harmlos oder krankhaft?

Harmlose Flecken auf der Haut sind meist Pigmentstörungen, die durch eine ĂŒberschießende Melaninproduktion entstehen. Dazu gehören etwa:

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Ukraine meldet neue Raketenangriffe – Selenskyj kritisiert MilitĂ€rs
Ein Mann steht auf den TrĂŒmmern einer Schule in Charkiw: Sie ist bei einem russischen Raketenangriff zerstört worden.


  • Sommersprossen: Sommersprossen sind kleinere helle Flecken mit gelblicher bis brĂ€unlicher FĂ€rbung. Sie blĂŒhen unter der Sommersonne auf – vor allem bei blonden oder rothaarigen Menschen mit einem hellen Hautton. Im Winter verblassen oder verschwinden die Sprenkel auf Nase, Wangen und Armen meist wieder.
  • Leberflecken: Eine weitere Form der braunen Flecken auf der Haut sind Leberflecken. Die hell- oder dunkelbrĂ€unlichen Flecke sind meistens gutartig.
  • Muttermale: Ein Muttermal, in der Fachsprache hĂ€ufig NĂ€vus genannt, ist eine angeborene Zellwucherung in der Haut. Auch bei Muttermalen gibt es verschiedene Typen, je nachdem, von welcher Hautschicht und von welchen Zellen die VerĂ€nderungen ausgehen.
  • Altersflecken: Als Altersflecken werden Pigmentansammlungen in der Oberhaut bezeichnet, die ĂŒberwiegend auf den HandrĂŒcken, den Unterarmen oder im Gesicht Ă€lterer Menschen zu finden sind. Ab dem 40. Lebensjahr nimmt ihre Bildung zu. Auslöser ist oft der jahrzehntelange Einfluss der UV-Strahlung.

Hautkrankheiten und Hautkrebs

Bei bestimmten Hautkrankheiten können brĂ€unlich verfĂ€rbte Stellen auf der Haut zurĂŒckbleiben. Auslöser dafĂŒr sind entzĂŒndliche Prozesse bei Erkrankungen wie Neurodermitis, fortgeschrittener Schuppenflechte oder auch Knötchenflechte.

Dunkle Flecken auf der Haut können auch Grundlage fĂŒr eine bösartige Entwicklung oder ein Hinweis darauf sein. Ein Melanom, auch schwarzer Hautkrebs genannt, erscheint mitunter als erhabener Fleck oder Knoten mit verĂ€nderter OberflĂ€che und unregelmĂ€ĂŸigen RĂ€ndern.

Er kann dunkelbraun, schwarz-blĂ€ulich bis rötlich oder farblos sein und entwickelt sich hĂ€ufig im Gesicht, am RĂŒcken, an Schultern, Armen, HĂŒften oder Beinen, insbesondere am Unterschenkel.

Untersuchung beim Hautarzt (Symbolbild): Bestehende Flecken können ihre Form oder Farbe im Laufe der Zeit verÀndern.
Untersuchung beim Hautarzt (Symbolbild): Bestehende Flecken können ihre Form oder Farbe im Laufe der Zeit verÀndern. (Quelle: thodonal/getty-images-bilder)

Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten

Ein Gesundheitsrisiko steckt vor allem in Leberflecken und Muttermalen. Sie können sich mit der Zeit verĂ€ndern und zu einem Tumor entwickeln. Menschen mit sehr vielen Muttermalen oder Leberflecken sollten ihre Haut deshalb regelmĂ€ĂŸig von einem Arzt kontrollieren lassen. So kann der lebensgefĂ€hrliche schwarze Hautkrebs (Melanom) verhindert oder zumindest frĂŒhzeitig entdeckt und geheilt werden.

Aber auch bei anderen Pigmentstörungen, die sich plötzlich in Form, Farbe und Hautstruktur verĂ€ndern, sollten Sie einen Hautarzt aufsuchen. Das gilt unabhĂ€ngig davon, ob die HautverfĂ€rbungen angeboren sind oder sich im Laufe des Lebens unter verschiedenen EinflĂŒssen entwickeln. Neben optischen VerĂ€nderungen sind Schuppenbildung, Juckreiz, Schmerzen und Knötchen an den betroffenen Bereichen Warnsignale.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Astrid Clasen
Von Wiebke Posmyk
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website