• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Hautkrankheiten
  • Nagelbettentzündung: Welche Hausmittel helfen?


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Welche Hausmittel bei Nagelbettentzündung helfen

Von Geraldine Nagel

09.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Eine Frau taucht einen Fuß in ein Fußbad.
Bei einer Nagelbettentzündung am Zeh oder Finger können Hausmittel wie ein Hand- oder Fußbad möglicherweise helfen. (Quelle: FEH/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextFrankreich: Fische attackieren SchwimmerSymbolbild für einen TextCarmen Geiss zeigt neuen LookSymbolbild für einen TextWarn-App: Frischgeimpfte bekommen GrünSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen Text70-Jährige wendet auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt ihren "Neuen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Bei einer leichten Nagelbettentzündung am Finger oder Zeh können auch Hausmittel helfen. Welche das sind und wann ärztlicher Rat nötig ist.

Das Wichtigste im Überblick


  • Warmes Seifenbad für Füße oder Hände
  • Hand- oder Fußbad mit Kamille oder Teebaumöl
  • Welche Hausmittel außerdem helfen können

Befindet sich eine Nagelbettentzündung (Paronychie) am Zeh oder Finger erst im Anfangsstadium oder ist sie nur mild ausgeprägt, lässt sie sich unter Umständen auch mit Hausmitteln selbst behandeln. Oft bessern sich leichte Fälle damit bereits.

  • Richtig behandeln: Was bei Nagelbettentzündung hilft
  • Nagelbettentzündung: Typische Ursachen und Symptome

Prinzipiell gilt dabei allerdings: Geht die Nagelbettentzündung trotz Hausmittel nicht nach zwei bis drei Tagen zurück oder wird sie schlimmer, ist es ratsam, einen Arzt oder eine Ärztin einen Blick darauf werfen zu lassen. Das gilt besonders, wenn sich Eiter um den Nagel von Finger oder Zeh bildet.

Warmes Seifenbad für Füße oder Hände

Ein gängiges Hausmittel bei leichter Nagelbettentzündung, das auch manche Ärzte und Ärztinnen vor allem zu Beginn empfehlen, ist ein warmes Hand- oder Fußbad in Seifenwasser. Dazu einfach so viel (feste oder flüssige) Seife im Wasser lösen, dass es milchig trüb wirkt. Die von der Nagelbettentzündung betroffenen Füße oder Hände sollten darin 10 bis 15 Minuten baden – und zwar am besten drei bis vier Mal pro Tag. Wichtig ist außerdem, die Hände oder Füße danach gut zu trocknen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wohnmobil gerät auf der A8 ins Schleudern: Frau schwer verletzt
Einsatzkräfte der Feuerwehr arbeiten an einer Unfallstelle auf der Autobahn 8 an einem Wohnmobil: Zwei weitere Insassen blieben unverletzt.


Gut zu wissen
Anstelle eines Seifenbades können zudem Hand- oder Fußbäder mit antiseptischen Mitteln zum Einsatz kommen, etwa mit Wirkstoffen wie Kaliumpermanganat, Chinolinol oder Octenidindihydrochlorid.

Hand- oder Fußbad mit Kamille oder Teebaumöl

Auch warme Hand- oder Fußbäder mit Zusätzen wie Kamille oder Teebaumöl können als Hausmittel bei Nagelbettentzündung unter Umständen helfen. Wie gut solche pflanzlichen Zusätze bei der Erkrankung wirken, ist jedoch wissenschaftlich nicht belegt.

Welche Hausmittel außerdem helfen können

Bei einer akuten Nagelbettentzündung können zudem einige allgemeine Tipps dazu beitragen, die Beschwerden zu lindern. So kann es etwa helfen, den Finger oder Zeh zu kühlen, beispielsweise mit einer Kühlpackung aus dem Kühlschrank (nicht aus dem Eisfach).

Ratsam ist es auch, den Fuß oder die Hand erst einmal ruhigzustellen und hoch zu lagern. Daneben sollten Betroffene alle Tätigkeiten, die den entzündeten Zeh oder Finger reizen, vorübergehend pausieren, um diesen zu schonen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Lydia Klöckner
Von Wiebke Posmyk
HausmittelNagelbettentzündung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website