Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

Nachtarbeit erhöht Krebsrisiko bei Frauen

...

Besonders in Europa und Nordamerika  

Nachtarbeit erhöht Krebsrisiko bei Frauen

09.01.2018, 14:40 Uhr | ogo/jah, AFP

. Frau im Krankenhaus (Quelle: Getty Images/megaflopp)

Eine Frau im Krankenhaus: Nachtarbeit kann das Krebsrisiko erhöhen. (Symbolbild) (Quelle: megaflopp/Getty Images)

Nachtarbeit erhöht einer Studie zufolge das Krebsrisiko von Frauen in Europa und Nordamerika. Frauen, die nachts arbeiten, hätten ein um 19 Prozent höheres Risiko an Brust-, Magen- oder Hautkrebs zu erkranken als tagsüber arbeitende Frauen, sagte einer der Autoren der Studie, der Onkologe Xuelei Ma von der Universität Sichuan im chinesischen Chengdu.

Laut der im US-Fachmagazin "Cancer Epidemiology, Biomarkers and Prevention" veröffentlichten Studie sind Frauen in Asien und Australien nicht von dem erhöhten Risiko betroffen. Dies habe die Forscher "überrascht", sagte Xuelei. Eine mögliche Erklärung für den Unterschied sei, dass Frauen in Europa und Nordamerika ein "höheres Niveau an Sexualhormonen" hätten, die mit hormonell bedingten Krebsarten wie Brustkrebs im Zusammenhang stehen.

Die Studie untersuchte Frauen in Europa, Nordamerika, Asien und Australien und bezog auch 61 zuvor veröffentlichte Studien ein, sodass insgesamt Daten von 3,9 Millionen Frauen sowie fast 115.000 Krebsfälle ausgewertet wurden. Dabei gab es allerdings unterschiedliche Definitionen von Nachtschichten. Einige Studien bezogen bereits drei Nachtschichten pro Monat ein.

Teilweise bis zu 41 Prozent erhöhtes Krebsrisiko

Regelmäßige Nachtarbeit über Jahre hinweg erhöht der Studie zufolge das Krebsrisiko um 19 Prozent. Bei bestimmten Krebsarten sei das Risiko besonders hoch: Bei Hautkrebs liege es um 41 Prozent höher, bei Brustkrebs um 32 Prozent und bei Magenkrebs um 18 Prozent.

Am größten ist das Krebsrisiko bei nachts arbeitenden Krankenschwestern: Diese haben der Untersuchung zufolge ein um 58 Prozent erhöhtes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Bei Magenkrebs liegt das Risiko 35 Prozent höher, bei Lungenkrebs 28 Prozent. Die Autoren verweisen jedoch darauf, dass sich Krankenschwestern aufgrund ihres medizinischen Wissens häufiger untersuchen lassen – und somit möglicherweise häufiger die Diagnose Krebs bekommen. Zudem könne eine Erklärung sein, dass Nachtschichten in Krankenhäusern manchmal intensiver seien als Schichten am Tag.

Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass Programme für den Gesundheitsschutz von nachts arbeitenden Frauen nötig seien, schrieben die Forscher. So müssten sie regelmäßig medizinisch untersucht werden.

Welche gesundheitlichen Auswirkungen Nachtarbeit auf Frauen und Männer hat, erfahren Sie hier.

Quellen und weiterführende Informationen:
- Nachrichtenagentur AFP
Cancer Epidemiology, Biomarkers and Prevention

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018