Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenAlkoholische Getränke

Feuerzangenbowle | Rezept & Tipps: So gelingt das Getränk


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTrump trickst bei GolfturnierSymbolbild für einen TextDschungel: Nächster Star ist rausSymbolbild für einen TextHeftiger Wutausbruch im DschungelSymbolbild für einen TextDAZN-Kommentator (24) ist totSymbolbild für einen TextLive im TV: Rockstar beschimpft RegierungSymbolbild für einen TextRBB-Mitarbeiter treten in StreikSymbolbild für einen TextFeuer: Großeinsatz in Kölner HochhausSymbolbild für ein VideoJetzt kommt die WetterwendeSymbolbild für einen TextTumulte bei Debatte um AsylunterkunftSymbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin vermisstSymbolbild für einen TextBrauerei muss nach 130 Jahren schließenSymbolbild für einen Watson TeaserLucas Cordalis: Fans mit bösem VerdachtSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Feuerzangenbowle: So verhindern Sie eine Stichflamme

Von t-online, sah

Aktualisiert am 21.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Feuerzangenbowle: Es ist ein großes Schauspiel, wenn der Zuckerhut entzündet wird und die blauen Flammen lodern.
Feuerzangenbowle: Es ist ein großes Schauspiel, wenn der Zuckerhut entzündet wird und die blauen Flammen lodern. (Quelle: imago/INSADCO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Feuerzangenbowle ist ein ausgefallener Weihnachtspunsch. Welche Zutaten und Ausstattung Sie für das traditionelle Heißgetränk benötigen, erfahren Sie hier.

Der Film "Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann machte den gleichnamigen Weihnachtspunsch 1944 deutschlandweit bekannt. Während das alkoholische Heißgetränk bis dahin vor allem in Burschenschaftskreisen beliebt war, wird es seither auf vielen Weihnachtsfeiern oder Silvesterpartys getrunken.


So bereiten Sie eine Feuerzangenbowle zu

Traditionell wird für die Feuerzangenbowle ein großer Kupferkessel, eine Feuerzange, Rotwein, Rum, Orangensaft, Gewürze und ein Zuckerhut benötigt.
Zuerst werden der Rotwein, der Orangensaft und die Gewürze in den Topf gegeben und das Ganze wird erhitzt, ohne die Flüssigkeit aufkochen zu lassen.
+7

Rezept: Feuerzangenbowle selber machen

Feuerzangenbowle: Da das Getränk durch den Wein und den Rum einen hohen Alkoholgehalt hat, ist es nicht für Kinder geeignet.
Feuerzangenbowle: Da das Getränk durch den Wein und den Rum einen hohen Alkoholgehalt hat, ist es nicht für Kinder geeignet. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)

Nicht nur an Weihnachten oder Silvester – eine Feuerzangenbowle gehört heute für viele zur kalten Jahreszeit dazu. Grund für den Kult um den Weihnachtspunsch dürfte nicht nur der aromatische Geschmack, sondern auch die spektakuläre Zubereitungsweise der Feuerzangenbowle sein.

Denn für alle Beteiligten ist es ein großes Schauspiel, wenn der Zuckerhut entzündet wird und die blauen Flammen lodern, während der Alkohol verbrennt.

Zutaten für acht Personen:

  • 2 Liter trockener Rotwein
  • 350 ml hochprozentiger Rum
  • 500 ml Orangensaft
  • 1 Zuckerhut
  • 1 unbehandelte Orange
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Zimtstange
  • 6 Gewürznelken
  • 4 Sternanis

Info: Eine Tasse Feuerzangenbowle hat circa 250 Kalorien.

Zubehör:

Traditionell wird für die Feuerzangenbowle ein großer Kupferkessel, eine Feuerzange, Rotwein, Rum, Orangensaft, Gewürze und ein Zuckerhut benötigt.
Traditionell wird für die Feuerzangenbowle ein großer Kupferkessel, eine Feuerzange, Rotwein, Rum, Orangensaft, Gewürze und ein Zuckerhut benötigt. (Quelle: Stefan Balzerek/imago-images-bilder)

Traditionell wird die Feuerzangenbowle in einem großen Kupferkessel mithilfe einer Feuerzange zubereitet. Spezielle Feuerzangenbowle-Sets können Sie rund um die Weihnachtszeit in vielen Geschäften kaufen.

Alternativ können Sie aber auch einen gewöhnlichen feuerfesten Topf und eine flache Metallreibe zu Hilfe nehmen. Auch ein Kuchengitter, üblicherweise zum Auskühlen von Kuchen und Tortenböden verwendet, können Sie zweckentfremden und über einen feuerfesten Topf legen.

Zubereitung:

  1. Waschen Sie die unbehandelte Zitrone und Orange gründlich ab und reiben Sie die Schale der Zitrusfrüchte in einen Kochtopf.
  2. Geben Sie nun den Rotwein, den Orangensaft und die Gewürze hinzu und erhitzen Sie das Ganze, ohne die Flüssigkeit aufkochen zu lassen.
  3. Wenn der Punsch heiß ist, platzieren Sie eine Feuerzange oder Metallreibe über dem Topf und stellen den Zuckerhut darauf.
  4. Geben Sie mindestens 54-prozentigen Rum in eine Kelle und tränken den Zuckerhut mit dem Alkohol.
  5. Wenn Sie nun ein Streichholz an den Zuckerhut halten, beginnt dieser zu brennen. Er karamellisiert und tropft hinab in den Topf zu den anderen Zutaten.
  6. Erlischt das Feuer, können Sie weiteren Rum nachgießen. Aber Vorsicht: Gießen Sie den Alkohol nur mithilfe einer Kelle und möglichst langsam nach. Wenn Sie den Rum direkt aus der Flasche oder zu schnell ausgießen, kann eine Stichflamme entstehen.

Tipp: Achten Sie besonders während der Zubereitung darauf, dass sich keine leicht entzündlichen Gegenstände in der Nähe der Feuerzangenbowle befinden. Vorsicht auch bei langen Haaren oder weiten Kleidungsteilen – damit sollten Sie der Flamme nicht zu nah kommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bier selbst brauen: Eine Alternative zum Kneipenbesuch?
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
SilvesterWeihnachten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website