t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenLiebeSex

Kamasutra: Der Triumphbogen – so geht die Stellung


Kamasutra: Das ist an der Stellung "der Triumphbogen" besonders


Aktualisiert am 12.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Intimität (Symbolbild): Einige Paare suchen nach etwas Inspiration für ihr Sexleben.Vergrößern des Bildes
Intimität (Symbolbild): Einige Paare suchen nach etwas Inspiration für ihr Sexleben. (Quelle: LuckyBusiness/Getty Images)

Sind Sie auf der Suche nach etwas Neuem, das ihr Liebesleben wieder zum Prickeln bringt? Dann sollten Sie einmal diese Idee ausprobieren.

Wenn Sie keine Lust auf die altbekannten und oft erprobten Sexstellungen haben, können Sie sich vom Kamasutra, dem Buch der indischen Liebeskunst, inspirieren lassen. Neben sehr akrobatischen und sehr romantischen Stellungen gibt es auch solche, die zwischen beiden Extremen liegen. Dazu gehört auch die Stellung "der Triumphbogen".

So funktioniert die Stellung "der Triumphbogen"

Bei der Stellung "der Triumphbogen" sitzt der Mann mit ausgestreckten Beinen auf einer weichen, stabilen Unterlage. Sein Oberkörper ist aufrecht. Die Frau setzt sich auf seinen Schoß – mit dem Gesicht zum Partner gewandt. Ihre Beine sind angewinkelt und liegen jeweils neben den Oberschenkeln des Mannes. Wenn beide bereit sind, dringt er in sie ein.

Sodann umgreift der Mann mit seinen Händen ihren oberen, hinteren Rücken. Nun kann sich die Frau zurücklehnen – ihre Arme sind dabei senkrecht nach hinten gestreckt. Aber nur so weit, bis sie sich mit ihren Händen auf der Unterlage abstützen kann.

Das ist an der Stellung "der Triumphbogen" besonders

Die Sexposition "der Triumphbogen" eignet sich sowohl für langsamen als auch für schnellen Sex. Es kommt dabei vor allem auf die Ausdauer und die Kraft der Frau an, da sie sich den gesamten Akt über mit ihren Armen abstützt und die Stoßbewegungen des Mannes leicht abfedert.

Das Besondere an der Position ist, dass sowohl der Mann als auch die Frau gleichermaßen aktiv sein können. Sie können sich aber auch abwechseln. Interessant dürfte sicherlich auch der Eindringwinkel sein, durch den vor allem die Frau auf eine ganz bestimmte Art und Weise stimuliert wird.

Die Stellung ist auch unter dem Namen "Der Kreuzstich" bekannt.

Kamasutra-Lexikon A-H

Kamasutra-Lexikon K-R

Kamasutra-Lexikon S-Z

Verwendete Quellen
  • The Original Kama Sutra Completely Illustrated, ISBN: 978-9380936352
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website