• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Die fünf Geheimtipps für den Sommerurlaub


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Die fünf besten Tipps für den Sommerurlaub am Meer

Von t-online, az

Aktualisiert am 25.06.2017Lesedauer: 2 Min.
Die Insel Sveti Stefan in Montenegro
Sveti Stefan in Montenegro ist per Damm mit dem Festland verbunden (Quelle: BE&W/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für viele Deutsche ist der Sommerurlaub am Mittelmeer in Italien, Spanien oder Frankreich die sichere Nummer. Nun möchten Sie aber neue Länder zum Baden entdecken? Wir haben die besten Reiseziele für Sie herausgesucht, die Sie vermutlich noch nicht kennen!

1. Albanien

Mit Albanien verbinden Sie nicht gerade entspannten Badeurlaub? Werfen Sie Ihre Vorurteile über Bord und entdecken Sie dieses vielfältige Land am Mittelmeer, das touristisch noch weitgehend unerschlossen ist. Der Ort Borsh am Ionischen Meer etwa beeindruckt mit seinem vier Kilometer langen Sandstrand, den Olivenhainen und der Burg aus dem Mittelalter.

Borsh an der Küste in Albanien
Malerisches Albanien: Der Badeort Borsh am Ionischen Meer (Quelle: Danita Delimont/imago-images-bilder)

2. Bulgarien

Das Land am Schwarzen Meer ist vor allem durch Massentourismus bekannt. Zwischen zugebauten Betonburgen stößt man aber auch immer wieder auf Idyllen, wie etwa die Kleinstadt Sosopol an der Bucht von Burgas, deren Altstadt mit ihren Festungsmauern sowie weiteren historischen Bauten wie ein Freilichtmuseum wirkt.

Der Ort Sosopol am Schwarzen Meer in Bulgarien.
Für Sonnenfreunde: Der Ort Sosopol am Schwarzen Meer in Bulgarien. (Quelle: Robert Harding/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Lewandowski droht die Tribüne
imago images 1013716300


3. Kroatien

Das Land an der Adria gilt schon seit Jahren als Geheimtipp. Tatsächlich ist Kroatien mit seinen 1246 Inseln, der 1777 Kilometer langen Küste und den zahlreichen Nationalparks ein unvergleichliches Naturparadies. Ein beliebtes Reiseziel ist zum Beispiel die Insel Hvar in Dalmatien, die ungewöhnlich schöne Natur zu bieten hat: rote Felsen, die wie eine Orgel aus dem Meer ragen, die Höhle "Grapčeva pećina", die ein paläontologisches und archäologisches Denkmal ist, oder eine 400 Jahre alte Zypresse im Franziskanerkloster.

Unweit der Insel Hvar befindet sich Split, die zweitgrößte Stadt des Landes, deren Zentrum zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Die Insel Hvar in Kroatien
Die Insel Hvar in Dalmatien überzeugt mit vielen Naturdenkmälern (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)

4. Montenegro

Südlich von Kroatien liegt der mediterrane Balkanstaat Montenegro. Als echter Geheimtipp verfügt das Land noch über ein weitgehend erhaltenes Ökosystem. Die vielfältigen Landschaften sind zwar nicht immer leicht zu erreichen, dafür aber noch nicht überlaufen.

An der traumhaft schönen Küste des Landes sind viele alte Städte gut erhalten und beeindrucken mit reichem architektonischem Erbe und jeder Menge Kultur. Obwohl die Besucherzahlen jährlich rapide steigen, haben deutsche Urlauber das Land noch nicht auf dem Schirm.

Ein Kleinod ist das 400-Seelen-Dorf Sveti Stefan: Das Inselchen ist nur etwa zwei Fußballfelder groß und per Damm mit dem Festland verbunden.

Die Insel Sveti Stefan in Montenegro
Sveti Stefan in Montenegro ist per Damm mit dem Festland verbunden (Quelle: BE&W/imago-images-bilder)

5. Portugal

Das Land im Westen der Iberischen Halbinsel ist zwar kein unbekanntes Ziel für den Sommerurlaub, dennoch zieht es im Vergleich zu seinem Nachbarn Spanien oft den Kürzeren.

Falls Sie noch nicht die Algarve besucht haben, sei Ihnen die Hafenstadt Lagos ans Herz gelegt. Dort können Sie die Ponta da Piedade bestaunen: Die Felsformation gilt als die schönste der Algarve und eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Portugal. Neben den Klippen, die an wundersame Tiere erinnern, können Sie an versteckten Stränden und Buchten baden.

Die Klippen der Ponta da Piedade an der Algarve in Portugal
Die Klippen der Ponta da Piedade an der Algarve in Portugal (Quelle: McPhoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
AlbanienBulgarienFrankreichItalienKroatienMittelmeerMontenegroSpanien
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website