• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Europäische Union
  • Europawahl 2019 – vorläufiges Endergebnis: Grüne gewinnen neun größte Städte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Grüne gewinnen die neun größten Städte

Von t-online, eli, law, aj

Aktualisiert am 27.05.2019Lesedauer: 2 Min.
Auszählung zur Europawahl und zur Bezirksversammlungswahl in Hamburg
Auszählung zur Europawahl und zur Bezirksversammlungswahl in Hamburg: In neun der zehn größten Städte Deutschlands haben die Grünen die meisten Stimmen bei der Europawahl geholt. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch das ist historisch: Die Grünen haben in den neun größten Städten Deutschlands bei der Europawahl die meisten Stimmen geholt. Selbst in Sachsen gelang dies der Partei in einer Großstadt.

Die Grünen sind in den neun der zehn größten Städten Deutschlands bei der Europawahl stärkste Partei geworden. Einzig die neuntgrößte Stadt Essen ist an die CDU gegangen. 2014 bei den Europawahlen hatten SPD und CDU jeweils in fünf Städten die meisten Stimmen geholt.

In Berlin standen die Grünen kurz vor Abschluss der Auszählung bei 27,8 Prozent, die SPD als bisher stärkste Partei rutschte mit 14 Prozent hinter die CDU (15,2).

In Hamburg überholten die Grünen mit 31,1 Prozent die SPD, die nur noch auf 19,8 Prozent kam. Auf die CDU entfielen hier 17,7 Prozent. Die AfD holte dort 6,5 Prozent, kam hinter die Linke (6,9 Prozent) und vor die FDP (5,6 Prozent).

Auch in Köln siegen die Grünen. Dort kommen sie nach Hochrechnungen auf etwa 32,8 Prozent. Die Union liegt dahinter mit 19,7 Prozent, die SPD mit 16,9 Prozent. Die AfD kommt auf 6,1 Prozent.

In der bayerischen Landeshauptstadt München kommen die Grünen auf 31,2 Prozent. Die CSU holt 26,9 Prozent, die SPD (die immerhin den Oberbürgermeister stellt) nur 11,4 Prozent.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Walross Freya in Norwegen eingeschläfert
Freya


Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

In der Bankenmetropole Frankfurt lassen die Grünen (31,3 Prozent) die zweitplatzierte CDU (19,7 Prozent) mehr als zehn Prozentpunkte hinter sich. Die SPD holt 15,1 Prozent, die FDP liegt mit 7,7 Prozent vor der AfD.

In Stuttgart, Hauptstadt des grün-schwarz regierten Baden-Württembergs, holen die Grünen 28,4 Prozent, die CDU kommt auf 23,7. Die SPD ist hier auf 13,5 Prozent abgestürzt.

In der NRW-Hauptstadt Düsseldorf haben die Grünen ihren Stimmenanteil mehr als verdoppelt auf 29,2 Prozent. Damit hat dort keine Partei mehr über 30 Prozent. Bei der Wahl 2014 war das CDU (diesmal 24,7 Prozent) und SPD (15,2 Prozent) noch gelungen.

Dortmund, wo die SPD stets stärkste Partei war, ist ebenfalls an die Grünen gegangen: 24,95 Prozent für die Klimaschutzpartei. Die SPD liegt dort mit 22,9 Prozent noch auf Platz 2 vor der CDU (19,3).

Essen ist die erste Stadt unter den zehn größten Metropolen Deutschlands, in der die Grünen (22,8 Prozent) nicht die meisten Stimmen errungen haben. Hier ist die CDU mit 23,4 Prozent vorne. Die SPD holte 20,9.


Dafür ist die Partei von Annalena Baerbock und Robert Habeck in Leipzig vorne, der größten Stadt des Ostens und zehntgrößte Stadt Deutschlands. Das Ergebnis dort ist völlig untypisch, weil in Sachsen insgesamt die AfD stärksten Kraft geworden ist. In Leipzig kommt die AfD mit 15,5 Prozent auf den dritten Platz hinter CDU (16,1) und den Grünen (20,2). Das ist aber immer noch das beste Ergebnis der AfD aller zehn Metropolen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
AfDBündnis 90/Die GrünenCDUCSUDeutschlandFDPSPD
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website