Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAusland

Gorbatschow, Nemzov und Co.: Kreml knüpft sich Politiker-Töchter vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

WM live: Uruguay erhöht gegen Ghana
Symbolbild für einen TextDeutscher überfährt Italien-RadprofiSymbolbild für einen TextSanna Marin: Sind von den USA abhängigSymbolbild für einen TextWM: TV-Schmach für DFB-ElfSymbolbild für einen TextSchauspieler tot auf Straße gefundenSymbolbild für einen TextGasspeicherstand geht leicht zurückSymbolbild für ein VideoPutin scherzt über Beziehung zu JapanSymbolbild für einen TextDiese Stadt ist deutscher Blitzer-MeisterSymbolbild für einen TextDas ist der neue ID.3 von VWSymbolbild für einen TextFritzbox erhält großes Firmware-UpdateSymbolbild für einen TextPflegerin findet tote Seniorin – Mord?Symbolbild für einen Watson TeaserKatar-Behörden machen DFB-Fans ProblemeSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Kreml knüpft sich Politiker-Töchter vor

Von t-online
Aktualisiert am 11.08.2015Lesedauer: 2 Min.
Michael Gorbatschow mit Enkelin Xenia: unpolitische Modejournalistin.
Michael Gorbatschow mit Enkelin Xenia: unpolitische Modejournalistin. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Töchter einstiger Regierungschefs, Präsidenten und ermordeter Oppositioneller geraten ins Visier der russischen Staatsmacht: In einem neunminütigen Film, den das Fernsehen jetzt zu bester Sendezeit ausgestrahlt hat, werden Frauen wie Xenia Gorbatschowa und Zhanna Nemzowa als Vaterlandsverräterinnen diffamiert, berichtet die "Frankfurter Allgemein Zeitung" (FAZ). Ihr Vergehen: mangelnde Loyalität.

Der Beitrag "Elitäre Nachkommen oder Missverständnisse" hat es vor allem auf Maria Gaidar abgesehen - Tochter des früheren Wirtschaftsreformers unter Präsident Boris Jelzin, Jegor Gaidar.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Die 32-jährige Harvard-Absolventin und Journalistin nervt den Kreml seit vielen Jahren mit politischer Arbeit und berät seit Kurzem den Gouverneur der ukrainischen Schwarzmeermetropole Odessa.

Ohrfeige für Putin

Laut "FAZ" bekleidet diesen Posten derzeit Putins-Erzfeind Micheil Saakaschwili, Ex-Präsident Georgiens. Während des russischen Überfalls auf Georgien 2008 habe der damalige französische Präsident Nicolas Sarkozy einmal Kreml-Chef Wladimir Putin zitiert, der Saakaschwilli "an den Eiern aufhängen" wollte. Der neue Job von Maria Gaidar sei somit für Putin eine persönliche Ohrfeige.

"Jetzt steht sie an der Seite des Menschen, der russische Friedensstifter ermorden ließ", heißt es in dem Film. Aufnahmen zeigen Gaidar bei einer Pressekonferenz auf der sie sagt: "Die Krim soll an die Ukraine zurückgeführt werden." Eine gefährlich Aussage, die in Russland unter Strafe steht.

Auch die Journalistin Zhanna Nemzowa ist Tochter eines früheren Regierungschefs und Wirtschaftsreformers unter Jelzin: Boris Nemzow. Ihr Vater ist in diesem Jahr in Moskau auf offener Straße ermordet worden.

Das Staatsfernsehen prangert an, Nemzowa sei "wegen angeblicher Drohungen nach Deutschland" geflohen, und sie habe eine Liste von Propagandisten aufgestellt, gegen die der Westen Sanktionen verhängen sollte.

Gorbatschow-Enkelin solle "aufpassen"

Die bislang als unpolitisch bekannte Enkelin von Michael Gorbatschow, Xenia, die als Modejournalistin in Deutschland lebt, werde in dem Beitrag wegen eines Interviews angegangen, das sie 2013 der Zeitung "Die Welt" gab. Gorbatschowa solle besser aufpassen, was sie sagt: "Russland hat noch gut in Erinnerung, wie Michail Sergejewitsch (Anm. d. Red.: Gorbatschow) die Soldaten der Westgruppe aus der DDR ins offene Feld schickte und die Armee frieren ließ."

Laut "FAZ" ist dies eine Anspielung darauf, dass der Abzug der sowjetischen Truppen aus Deutschland eine böse Tat sei, für die sich nicht nur Michail Gorbatschow selbst, sondern auch alle seine Kinder und Kindeskinder schämen sollen.

"Die elitären Nachkommen schweißen sich längst zu einer Kaste der Allgemeinmenschen zusammen, sie identifizieren sich mit dem Westen, schauen auf Russland von oben herab und betrachten es lediglich als eine Finanzquelle", erklärt ein Stimme in den Film.

Anspielung auf Stalins Säuberungen

Der Begriff "Allgemeinmensch" ist laut "FAZ" das moderne Schmähwort für Anhänger aufklärerischer Werte. Es stamme eigentlich von Fjodor Dostojewskij, rufe aber eher den stalinistischen Kampf gegen den "abstrakten Humanismus" in Erinnerung, in dessen Namen das Regime Hunderttausende Bürger als Volksfeinde vernichtet hatte.

"Nachkommen stehen oft im Schatten ihrer berühmten Vorfahren", kommentiert das Staatsfernsehen weiter, "aber selten in einem solchen Maße." Es schließt mit einem Seitenhieb auf Swetlana Allelujewa - Tochter Stalins, die 1967 verarmt in einem Altenheim in den USA gestorben war: "Das Schicksal von Allelujewa ist tragisch. Das Leben von Gaidar, Nemzowa und Gorbatschowa ist bloß eine Farce".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Putin wirft Scholz in Telefonat "zerstörerische Linie" vor
  • Arno Wölk
  • Sophie Loelke
Von Arno Wölk, Sophie Loelke
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke und Florian Harms
DeutschlandNicolas SarkozyOdessaRusslandUkraineWladimir Putin

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website