Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Bukarest: Zehntausende demonstrieren gegen Rumäniens Regierung

Proteste in Bukarest  

Zehntausende demonstrieren gegen Rumäniens Regierung

11.08.2019, 12:11 Uhr | AFP

 (Quelle: Reuters)
Proteste in Rumänien: Zehntausende gehen gegen Regierung auf die Straße

Demonstranten werfen der Regierung Korruption, schlechte Verwaltung und Schwächung des Justizwesens vor. (Quelle: Reuters)

Proteste in Rumänien: Zehntausende Demonstranten gehen gegen die Regierung in Bukarest auf die Straße. (Quelle: Reuters)


In Rumänien haben zehntausende Demonstranten die Regierung zum Rücktritt aufgerufen. Anders als vor einem Jahr hielten sich die Sicherheitskräfte diesmal zurück. Die Proteste verliefen weitgehend friedlich. 

In Bukarest haben zehntausende Demonstranten den Rücktritt der sozialdemokratischen Regierung gefordert. In einer Kundgebung am Samstag vor dem Regierungssitz riefen sie "Diebe" und "Rücktritt". Nach Angaben der rumänischen Nachrichtenagentur Agerpres nahmen rund 24.000 Menschen an der Demonstration teil. Sie warfen den Regierungsmitgliedern vor, in die eigene Tasche zu wirtschaften und sich über die Interessen der Bevölkerung hinwegzusetzen.

Die Kundgebung fand genau ein Jahr nach einem gewaltsam von den Sicherheitskräften aufgelösten Protest in Bukarest statt. Am 10. August 2018 hatten etwa 80.000 Menschen friedlich gegen die Regierung demonstriert. Die Sicherheitskräfte gingen damals mit Tränengas, Wasserwerfern und Schlagstöcken gegen die Demonstranten vor, rund 450 Menschen wurden dabei verletzt.

Von gewaltsamen Vorgehen absehen

Diesmal hielt sich die Polizei zurück. Der konservative Präsident Klaus Iohannis, der mit der Regierung der Sozialdemokratin Viorica Dancila über Kreuz liegt, hatte kurz vor der Demonstration an diesem Samstag die Ereignisse vor einem Jahr als "Tragödie" bezeichnet. Er appellierte an die Sicherheitskräfte, diesmal von einem gewaltsamen Vorgehen abzusehen.
 

 
In Rumänien finden seit dem vergangenen Jahr immer wieder Demonstrationen gegen die Regierung und staatliche Vetternwirtschaft statt. Rumänien gilt als eines der korruptesten Länder der EU. Es wird deswegen regelmäßig von Brüssel kritisiert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal