• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Corona-Pandemie: EU will mit Impfausweisen Tourismus wieder ankurbeln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFormel-1-Pilot Albon aus Klinik entlassenSymbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für ein VideoGletschersturz: Noch Dutzende VermissteSymbolbild für einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild für einen TextBritisches Militär gehacktSymbolbild für einen TextPaus will Ärzte-Ausbildung ändernSymbolbild für einen TextHorror-Unfall schockt die Formel 1Symbolbild für einen TextSturm in Sydney: Frachtschiff gestrandetSymbolbild für einen TextBVB-Stars gratulierten Tennis-Ass Niemeier Symbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextMann stürzt von Leuchtturm: LebensgefahrSymbolbild für einen Watson Teaser"Anne Will": Gäste geraten aneinanderSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

EU will mit Impfausweisen Tourismus wieder ankurbeln

Von dpa, rtr, lw

Aktualisiert am 24.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Strand in Glyfada, einem Vorort südlich von Athen: Griechenland drängt auf die Einführung eines Impfausweises.
Strand in Glyfada, einem Vorort südlich von Athen: Griechenland drängt auf die Einführung eines Impfausweises. (Quelle: Yorgos Karahalis/AP/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Tourismus ist aufgrund der Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Um die Branche wieder zu fördern, will die EU nun einen Corona-Impfnachweis auf den Weg bringen, um geimpften Menschen das Reisen zu erleichtern.

Die Europäische Union (EU) erwägt die Einführung von Corona-Impfausweisen, um den kriselnden Tourismus wiederzubeleben. Bei dem per Videokonferenz geplanten Gipfel am Donnerstag wollen sich die EU-Staats- und Regierungschefs darauf verständigen, die Arbeit für solche Zertifikate aufzunehmen, wie aus einem Entwurf hervorgeht, den Reuters einsehen kann. Vor allem Spanien und Griechenland pochten darauf, um Geimpften wieder Reisen zu ermöglichen. An den Details der Ausweise müsse noch gefeilt werden. Vor allem die südlichen EU-Staaten haben die Corona-Pandemie stark zu spüren bekommen, da sie großenteils vom Tourismus leben.


Covid-19: Das sind die weltweiten Corona-Hotspots

Auf der ganzen Welt haben sich das Coronavirus und seine Mutationen verbreitet. Zahlen und Fakten zu der Pandemie sammelt die Johns-Hopkins-Universität. Dabei zeigt sich, welche Länder besonders mit dem Virus zu kämpfen haben.
Gesundheitsarbeiter gedenken im Zentrum von Bogotá ihren Kollegen, die an Covid-19 gestorben sind: Die Corona-Krise hat Kolumbien heftig getroffen – sowohl gesundheitlich als auch wirtschaftlich. Das Land erlebt die erste Rezession seit mehr als 20 Jahren. Mehr als 4,9 Millionen Kolumbianer haben sich infiziert, mehr als 126.200 sind gestorben.
+11

Vor wenigen Tagen äußerte Griechenland bereits den Vorstoß, Menschen, die bereits eine vollständige Corona-Impfung erhalten haben, Vorteile mithilfe eines digitalen Impfpasses zu gewähren. Von dieser Regelung sollten besonders Touristen profitieren. In der Hoffnung, dass der Großteil der Weltbevölkerung im Sommer und damit in der Urlaubssaison bereits geimpft sei, soll Reisen durch diese Maßnahme erleichtert werden, verkündete die Regierung. Mehr dazu lesen Sie hier.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in DĂĽsseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


Erleichterungen fĂĽr Geimpfte in Israel

Auch in anderen europäischen Regionen können Reisende, die bereits geimpft sind, von Erleichterungen profitieren. Auf der beliebten Urlaubsinsel Madeira im Atlantik entfällt etwa die Pflicht zur Vorlage eines negativen PCR-Tests für Touristen, die bereits vollständig geimpft sind. In Deutschlands Nachbarland Polen entfallen die zehntägige Quarantänepflicht und Corona-Testpflicht unter anderem für Personen, die nachweislich gegen das Virus geimpft wurden. Um die Quarantäne ansonsten zu vermeiden, brauchen alle anderen Touristen einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, so das Auswärtige Amt.

Auf anderen Kontinenten zeigen sich die Vorteile für Geimpfte auch abseits des Tourismus, so etwa in Asien. In Israel ist am Sonntag eine entsprechende Verordnung in Kraft getreten. Mit einem Grünen Pass dürfen sie unter anderem wieder Fitnessstudios, Hotels, Theater oder Sportereignisse besuchen. Gesundheitsminister Juli Edelstein schrieb bei Twitter, mehr als 3,2 Millionen Israelis könnten ab sofort diese Vorteile genießen. Ziel ist es, die Wirtschaft im Land wieder anzukurbeln. "Der Grüne Pass öffnet das Land schrittweise wieder", sagte Regierungschef Benjamin Netanjahu am Wochenende. Diesem Ziel will offenbar auch die EU näherkommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AthenEUGriechenlandIsraelSpanienTourismus
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website