• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Erdo─čan wirft Deutschland "Hexenjagd" gegen russische K├╝nstler vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild f├╝r einen TextBev├Âlkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild f├╝r einen TextWanderer ├╝berlebt sieben Tage in FelsspalteSymbolbild f├╝r einen TextSegelschiff f├╝hrerlos unterwegsSymbolbild f├╝r ein VideoTour de France-Profi packt Gegner am Kopf Symbolbild f├╝r einen TextGeorg Kofler zeigt sich mit neuer FrauSymbolbild f├╝r einen TextHackerangriff: Uni macht MillionengewinnSymbolbild f├╝r einen TextEx von Berlusconi heiratet FreundinSymbolbild f├╝r einen TextDas sagte Lewandowski zu Xavi Symbolbild f├╝r ein VideoGro├če Nackt-Parade in MexikoSymbolbild f├╝r einen TextAnarchisten-Demo auf Sylt wird zum FlopSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Erdo─čan wirft Deutschland "Hexenjagd" vor

Von dpa
09.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident kritisiert den Umgang Europas mit russischen K├╝nstlern.
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident kritisiert den Umgang Europas mit russischen K├╝nstlern. (Quelle: NurPhoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die M├╝nchner Philharmoniker hatten deutlich Stellung gegen einen russischen Dirigenten bezogen. Der t├╝rkische Pr├Ąsident verurteilt das Vorgehen nun scharf.

Der t├╝rkische Pr├Ąsident Recep Tayyip Erdo─čan hat Deutschland und Europa im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg eine "Hexenjagd" gegen russische K├╝nstler vorgeworfen. So wie die T├╝rkei die Ukraine nicht im Stich lasse, akzeptiere man auch "keine Praktiken, die einer Hexenjagd gegen das russische Volk, die russische Literatur, deren Studenten und K├╝nstler ├Ąhneln", sagte Erdo─čan am Mittwoch vor seiner islamisch-konservativen Regierungspartei AKP in Ankara.


Ukraine-Krieg: Die Chronologie des Konflikts

Dezember 2013: Hunderttausende Ukrainer protestieren in der Hauptstadt Kiew gegen den prorussischen Pr├Ąsidenten Viktor Janukowitsch, weil seine Regierung das Partnerschaftsabkommen mit der EU kippte. Der Unabh├Ąngigkeitsplatz (Maidan) wird zum Symbol.
Februar 2014: Viktor Janukowitsch flieht nach Russland. Moskau besetzt milit├Ąrisch die ukrainische Schwarzmeerhalbinsel Krim.
+23

Erdo─čan nannte als Beispiel den Umgang mit dem russischen Stardirigenten und Putin-Freund Waleri Gergijew, ohne dessen Namen zu nennen. Die M├╝nchner Philharmoniker hatten sich Anfang M├Ąrz von Gergijew getrennt, der mit Kremlchef Wladimir Putin befreundet ist. Der Dirigent hatte sich trotz Aufforderung nicht von dem Angriffskrieg Putins gegen die Ukraine distanziert. Weltweit wurde Gergijew von renommierten H├Ąusern und Orchestern ausgeladen.

Erdogan hofft auf dauerhafte Waffenruhe

Mit Blick auf das Treffen von Au├čenminister Sergej Lawrow und seinem ukrainischen Kollegen Dmytro Kuleba am Donnerstag in Antalya sagte Erdo─čan, er hoffe, dass das Treffen die T├╝r f├╝r eine dauerhafte Waffenruhe ├Âffne. Der Krieg in der Ukraine k├Ânne nur durch Dialog beendet werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Slowjansk unter heftigem Beschuss ÔÇô offenbar viele Tote
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von Sophie Loelke, Nicolas Lindken
Ein Gastbeitrag von Stephan Steinlein
DeutschlandEuropaRecep Tayyip ErdoganT├╝rkeiUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website