• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Russischer Minister Schoigu taucht wieder auf – und kritisiert Westen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNagelsmann liebt Bild-ReporterinSymbolbild für einen TextEnergiekonzern braucht StaatshilfeSymbolbild für einen TextBaby-Verbot im britischen UnterhausSymbolbild für einen Text17-Jährigen vergewaltigt: Foto-FahndungSymbolbild für einen TextFamilie hängt tagelang an Flughäfen festSymbolbild für einen TextGehaltserhöhung für Olaf ScholzSymbolbild für einen TextDoping-Razzia vor Tour de FranceSymbolbild für einen TextLieferprobleme bei wichtigen MineralienSymbolbild für einen TextSamsung feuert 120 deutsche IngenieureSymbolbild für einen TextFacebook führt Krebspatienten in die IrreSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf A2 – lange SperrungSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star ist erneut schwangerSymbolbild für einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Russischer Minister taucht wieder auf – und kritisiert Westen

Von afp, pdi

Aktualisiert am 19.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Sergej Schoigu (rechts im Bild): Der russische Verteidigungsminister hat dem Westen vorgeworfen, den Krieg in der Ukraine zu verlängern.
Sergej Schoigu (rechts im Bild): Der russische Verteidigungsminister hat dem Westen vorgeworfen, den Krieg in der Ukraine zu verlängern. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die russische Regierung kündigt den Start der Offensive im Osten der Ukraine an. Auch Verteidigungsminister Sergej Schoigu erscheint nach diversen Gerüchten wieder öffentlich.

Russland hat dem Westen vorgeworfen, mit weiteren Waffenlieferungen an die Ukraine den Krieg in die Länge zu ziehen. "Die USA und die von ihnen kontrollierten westlichen Länder tun alles, um die militärische Spezialoperation zu verzögern", sagte Verteidigungsminister Sergej Schoigu nach Angaben der Agentur Interfax am Dienstag in Moskau. "Der wachsende Umfang ausländischer Waffenlieferungen zeigt ihre Absicht, das Kiewer Regime zum Kampf 'bis zum letzten Ukrainer' zu provozieren."

In den vergangenen Wochen kursierten immer wieder Gerüchte über den Gesundheitszustand des Verteidigungsministers. In den sozialen Netzwerken wurde vermutet, dass Schoigu einen Herzinfarkt hatte oder dass er sogar vergiftet worden sei. Seine Tochter habe öffentlich geschrieben, dass Putin ihn "an den Rand" gedrängt habe, schreibt die britische "Daily Mail". Sein Auftritt nun ist aber kein Beleg dafür, dass der 66-Jährige wohlauf ist – denn in den vergangenen Wochen arbeitete der Kreml häufiger mit aufgezeichneten Videos.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische Präsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei ausländische Staaten.


Bei seinem Auftritt wiederholte Schoigu das russische Narrativ, dass der Westen schuld an dem Leid der Ukraine sei. Das verdreht allerdings die Tatsachen, schlieĂźlich ist es ein russischer Angriffskrieg.

"Plan zur Befreiung"

Moskau nennt den seit mehr als sieben Wochen laufenden russischen Angriffskrieg auf das Nachbarland nur "militärische Spezialoperation". Minister Schoigu kündigte an, die Streitkräfte würden "ihren Plan zur Befreiung der Volksrepubliken Donezk und Luhansk konsequent erfüllen". In diesen Gebieten hatten prorussische Separatisten Volksrepubliken ausgerufen. Zu ihrer Unterstützung befahl Kremlchef Wladimir Putin am 24. Februar den Angriff.

Sergej Lawrow: Laut dem russischen AuĂźenminister hat der Angriff auf die Ostukraine begonnen.
Sergej Lawrow: Laut dem russischen AuĂźenminister hat der Angriff auf die Ostukraine begonnen. (Quelle: imago-images-bilder)

Im Gegensatz zu Außenminister Sergej Lawrow äußerte sich Schoigu nicht konkret zur angekündigten russischen Offensive im Osten der Ukraine. Lawrow hatte zuvor im indischen Fernsehen davon gesprochen, dass die nächste Phase der "Spezialoperation" begonnen habe. Die Ukraine behauptet, dass der Großangriff im Osten bereits seit Montag läuft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch
MoskauRusslandSergej LawrowSergej SchoiguUSAUkraineWladimir Putin
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website