• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Konflikte - S├╝dkorea: Nordkorea feuert Rakete in Richtung Meer ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextInflation: SPD regt Sonderzahlung anSymbolbild f├╝r einen TextFerien: Lange Schlangen am Airport K├ÂlnSymbolbild f├╝r einen TextSchwarzer Block bei G7-Demo in M├╝nchenSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher auf Mallorca ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextHerzogin Kate zeigt sich in UniformSymbolbild f├╝r einen TextMumie von Mammutbaby gefundenSymbolbild f├╝r einen TextAutofahrer dr├Ąngt Motorrad im Streit abSymbolbild f├╝r einen TextArmstrong spricht ├╝ber Jan UllrichSymbolbild f├╝r einen TextDeepfakes sind im Alltag angekommenSymbolbild f├╝r einen TextToni Garrn zeigt bauchfreien BrautlookSymbolbild f├╝r einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

S├╝dkorea: Nordkorea feuert Rakete in Richtung Meer ab

Von dpa
Aktualisiert am 04.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Machthaber Kim Jong Un hat zuletzt betonte, den Ausbau der nordkoreanischen Atomstreitkr├Ąfte beschleunigen zu wollen.
Machthaber Kim Jong Un hat zuletzt betonte, den Ausbau der nordkoreanischen Atomstreitkr├Ąfte beschleunigen zu wollen. (Quelle: -/KCNA/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seoul (dpa) - Nordkorea hat nach Angaben des s├╝dkoreanischen Milit├Ąrs erneut eine mutma├člich atomwaffenf├Ąhige Rakete getestet. Nordkorea habe eine ballistische Rakete im Gebiet der Hauptstadt Pj├Ângjang abgefeuert, teilte der Generalstab mit.

Die Rakete sei 470 Kilometer weit in Richtung des Japanischen Meers (koreanisch: Ostmeer) geflogen, bei einer Flugh├Âhe von bis zu 780 Kilometern. S├╝dkorea und Japan verurteilten das Verhalten ihres abgeschotteten Nachbarlandes. Nordkorea hat in diesem Jahr bereits mehr als ein Dutzend umstrittener Waffentests durchgef├╝hrt.

Der j├╝ngste Raketentest erfolgte einen Tag nach der Ank├╝ndigung der US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Linda Thomas-Greenfield, m├Âglichst noch in diesem Monat eine bereits vorbereitete Resolution gegen Nordkorea dem Weltsicherheitsrat zur Abstimmung vorzulegen. Damit sollen die Sanktionen gegen Nordkorea verst├Ąrkt werden. Ob sich das im m├Ąchtigsten UN-Gremium derzeit durchsetzen l├Ąsst, gilt angesichts der verh├Ąrteten Fronten unter den Mitgliedern als ungewiss. Ein st├Ąndiges Mitglied des Sicherheitsrates mit Veto-Recht ist beispielsweise Russland.

Mit ihrem Resolutionsvorschlag reagieren die USA vor allem auf den Test einer Interkontinentalrakete (ICBM) durch Nordkorea am 24. M├Ąrz. Bestehende UN-Resolutionen verbieten dem Land die Erprobung von ICBM und anderer ballistischer Raketen jeglicher Reichweite. Dabei handelt es sich in der Regel um Boden-Boden-Raketen, die je nach Bauart einen oder mehrere Atomsprengk├Âpfe tragen k├Ânnen.

Warnsignal an neuen Pr├Ąsidenten?

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


S├╝dkoreanische Kommentatoren schlossen nicht aus, dass der j├╝ngste Test eine Art Warnsignal an den neu gew├Ąhlten s├╝dkoreanischen Pr├Ąsidenten Yoon Suk Yeol sein k├Ânne. Am n├Ąchsten Dienstag tritt Yoon, der die Ann├Ąherungspolitik der jetzigen Regierung gegen├╝ber Pj├Ângjang scharf kritisiert hatte, sein Amt an.

Um welchen Raketentyp es sich am Mittwoch genau handelte, blieb zun├Ąchst unklar. Die Reichweiten von Kurzstreckenraketen liegen unterhalb von 800 Kilometern. Der designierte s├╝dkoreanische Verteidigungsminister Lee Jong Sup habe vor Abgeordneten in Seoul die Vermutung ge├Ąu├čert, es k├Ânnte auch eine Rakete mit gr├Â├čerer Reichweite getestet worden sein, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap.

Das ├ťbergangsteam um Yoon verurteilte den Test als "schwerwiegende Provokation", die den Frieden in der Region bedrohe. S├╝dkoreas Nationaler Sicherheitsrat hatte Nordkorea zuvor vorgeworfen, erneut gegen UN-Resolutionen zu versto├čen.

Zuletzt hatte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bei einer Milit├Ąrparade betont, den Ausbau der Atomstreitkr├Ąfte des Landes beschleunigen zu wollen. Auch machte er deutlich, die Atomwaffen k├Ânnten schon zum Einsatz kommen, wenn Pj├Ângjang seine Interessen bedroht s├Ąhe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
Kim Jong-unMilit├ĄrNordkoreaS├╝dkorea
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website