• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Ukraine-Krieg: Mehrere Raketenangriffe auf Kiew gemeldet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen TextStarregisseur Wolfgang Petersen ist totSymbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Mehrere Raketenangriffe auf Kiew gemeldet

Von dpa, afp
26.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew werden Explosionen vermeldet. (Archivfoto)
Aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew werden Explosionen vermeldet. (Archivfoto) (Quelle: Carol Guzy/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die ukrainische Hauptstadt war zuletzt nicht mehr im Fokus der russischen Armee. Nun sollen dort Raketen mehrere Menschen verletzt haben.

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew soll es am Sonntagmorgen infolge russischer Raketenangriffe mehrere Explosionen gegeben haben. Eine Rakete habe ein neunstöckiges Wohnhaus getroffen, schrieb Anton Heraschtschenko, ein Berater des ukrainischen Innenministers, im Nachrichtendienst Telegram. Die Polizei sprach von einem Gebäude im Stadtzentrum. Eine weitere Rakete sei nach Angaben des Beraters auf dem Gelände eines Kindergartens im Bezirk Schewtschenko eingeschlagen.

Insgesamt seien bei den Angriffen mindestens fünf Menschen verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Zivilschutz berichtete zuvor von einer verletzten Person in dem Wohnhaus, Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko sprach von zwei Verletzten und weiteren Menschen, die noch unter Trümmern feststeckten. Die Rettungs- und Löscharbeiten dauerten morgens noch an.

Berichte über 14 Raketen

Der ukrainische Parlamentsabgeordnete Olexij Hontscharenko schrieb, insgesamt hätten russische Truppen in den Morgenstunden 14 Raketen auf Kiew und Umgebung abgefeuert. Überprüfen ließ sich das zunächst nicht.

Bereits am Samstag hatte es einen Raketenangriff auf die westukrainische Stadt Sarny gegeben, bei dem Behördenangaben zufolge mindestens drei Menschen getötet wurden.

Russland führt seit mehr als vier Monaten Krieg gegen die Ukraine. Die ukrainische Hauptstadt war in den vergangenen Wochen nur selten Ziel russischer Angriffe, das russische Militär konzentriert sich derzeit vor allem auf den Osten des Landes. Zuletzt war Kiew Anfang Juni beschossen worden. Während die ukrainische Seite damals von beschädigter Bahn-Infrastruktur sprach, meldete Moskau die gezielte Zerstörung von frisch aus dem Ausland gelieferten Panzern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Störung an russischem AKW – Moskau beschuldigt Ukraine
Von Lisa Becke, Carl Lando Derouaux
ExplosionKiewPolizei
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website