Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Putin tanzt auf der Hochzeit von Österreichs Außenministerin Kneissl

Umstrittener Hochzeitsbesuch  

Österreichs Außenministerin tanzt mit Putin

19.08.2018, 14:28 Uhr | dpa, rtr, job

Putin tanzt auf der Hochzeit von Österreichs Außenministerin Kneissl. Österreichs Außenministerin Karin Kneissl tanzt mit Wladimir Putin: Der Besuch des russischen Präsidenten bei der Hochzeit hatte schon vorher zu Diskussionen geführt. (Quelle: dpa/Roland Schlager/Apa-Pool)

Österreichs Außenministerin Karin Kneissl tanzt mit Wladimir Putin: Der Besuch des russischen Präsidenten bei der Hochzeit hatte schon vorher zu Diskussionen geführt. (Quelle: Roland Schlager/Apa-Pool/dpa)

Österreichs Außenministerin Karin Kneissl hat geheiratet. Und wie angekündigt, war Wladimir Putin dabei. Russlands Präsident tanzte medienwirksam mit der Braut. 

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Hochzeit der österreichischen Außenministerin Karin Kneissl besucht – und medienwirksam mit der Politikerin getanzt, die von der rechten FPÖ für ihr Amt vorgeschlagen wurde. Putin hatte einen großen Blumenstrauß und einen kleinen Männerchor dabei.

Der russische Präsident war zuvor auf dem etwa 50 Kilometer entfernten Flughafen Graz gelandet und mit einer Wagenkolonne auf gesperrter Autobahn zum Ort der Trauung gefahren. Er hatte zehn Don-Kosaken mitgebracht, die bei der Feier mehrere Lieder sangen. 

Nach rund 90 Minuten brach Putin wieder auf. Er wurde am Abend von Kanzlerin Angela Merkel zu politischen Gesprächen in Schloss Meseberg bei Berlin erwartet.

Harsche Kritik an Einladung

Kneissl hatte ihren Lebensgefährten geheiratet, den Unternehmer Wolfgang Meilinger. Das Ereignis war überschattet von anhaltender nationaler und internationaler Kritik an der Einladung an den Kreml-Chef. 

Karin Kneissl mit einem Mitglied des Don-Kosaken-Chores.  (Quelle: dpa/Roland Schlager/Apa-Pool)Karin Kneissl mit einem Mitglied des Don-Kosaken-Chores. (Quelle: Roland Schlager/Apa-Pool/dpa)

Irritationen hatte hervorgerufen, dass sich Kneissl und Putin noch nicht besonders lange kennen – wahrscheinlich erst seit wenigen Monaten. Kritiker meinen daher, Putin könnte den Besuch politisch instrumentalisieren. Die parteilose Kneissl ist von der rechten FPÖ als Außenministerin ausgewählt worden. Die FPÖ unterhält eine "strategische Partnerschaft" mit der kremltreuen Partei "Einiges Russland".



Im Vorfeld wurde auch kritisiert, die Nähe und Vertrautheit signalisierende Geste könne die Vermittlerrolle Österreichs zum Beispiel im Ukrainekonflikt beschädigen. Österreich hat aktuell den EU-Ratsvorsitz inne. Der Europasprecher der oppositionellen österreichischen Sozialdemokraten, Jörg Leichtfried, bezeichnete den Vorgang als "befremdlich, naiv und geeignet, nachhaltigen Schaden an Österreichs außenpolitischer Position anzurichten". Es stelle sich die Frage, der unzulässigen Vermischung privater und öffentlicher Interessen. "Die Optik ist jedenfalls desaströs."

Alt-Bundeskanzler Franz Vranitzky sprach in der "Bild"-Zeitung von einem "merkwürdigen Vorgang, der sowohl innen- und außen- als gesellschaftspolitisch nicht ins Konzept des Landes" passe. 

Am Abend wird Putin in Berlin erwartet

Nach der Hochzeit flog Putin weiter nach Deutschland. Dort trifft er sich am Abend mit Kanzlerin Merkel. Die beiden treffen zum zweiten Mal innerhalb von gut drei Monaten zusammen. Themen sind die Konflikte in Syrien und der Ostukraine, ferner der Streit mit den Nachbarländern über die Gas-Pipeline Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland.

Verwendete Quellen:
  • dpa, Reuters

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal