• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • Greta Thunberg im Segelboot nach New York: Zweiwöchige Atlantikreise


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Greta Thunberg startet zweiwöchige Atlantikreise

Von dpa, pdi

Aktualisiert am 14.08.2019Lesedauer: 2 Min.
Greta Thunberg winkt von der Hochseejacht "Malizia": Mit dem Segelboot will die 16-jährige Aktivistin den Atlantik überqueren.
Greta Thunberg winkt von der Hochseejacht "Malizia": Mit dem Segelboot will die 16-jährige Aktivistin den Atlantik überqueren. (Quelle: Kirsty Wigglesworth/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Greta Thunberg ist in See gestochen: Die 16-jährige Klimaaktivistin startet mit einer Hochseejacht ihre Reise über den Atlantik zum Klimagipfel in New York.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist in Großbritannien auf ihrem Weg in die USA in See gestochen. Gemeinsam mit den beiden Profiseglern Boris Herrmann und Pierre Casiraghi legte die 16-Jährige mit der Hochseejacht "Malizia" im Hafen von Plymouth in Richtung New York ab. An Bord befinden sich auch Thunbergs Vater Svante und der Filmemacher Nathan Grossman, der eine Dokumentation über die Tour plant.


Greta Thunberg – das hat sie bisher erlebt

Fast geschafft: Greta Thunberg steht kurz vor der Ankunft in New York....
Dort will die Klimaaktivistin an der UN-Vollversammlung teilnehmen. Sie reiste mit ihrem Vater Svante und dem Kapitän Boris Herrmann.
+15

Die Reise dürfte rund zwei Wochen dauern. Die Hochseejacht überquere den Atlantik damit aber immer noch "schneller als die meisten Containerschiffe", sagte Herrmann, der deutsche Kapitän der "Malizia", vor dem Ablegen. Thunberg fliegt nicht, weil Flugzeuge immense Mengen klimaschädlicher Treibhausgase ausstoßen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Dankbare Mareile Höppner zeigt sich im Badeanzug
Mareile Höppner: Die Moderatorin wechselt von der ARD zu RTL.


Die Schwedin will ihren Kampf für einen beherzteren Einsatz der Politik gegen die Klimakrise auf der anderen Seite des Ozeans fortsetzen. Im September wird sie am UN-Klimagipfel vieler Staats- und Regierungschefs in New York teilnehmen, im Dezember steht in Chile die Weltklimakonferenz an. Rund um diese beiden zentralen Termine will sie an Klimaprotesten teilnehmen, Betroffene der Klimakrise sowie andere Aktivisten und Entscheidungsträger treffen.

Mit dem Segelschiff: Auf dieser Route reist Greta Thunberg über den Atlantik.
Mit dem Segelschiff: Auf dieser Route reist Greta Thunberg über den Atlantik. (Quelle: Team Malizia/Boris Herrmann)

"Sage niemandem, was er zu tun hat"

Thunberg hält Kreativität für ihr Erfolgsrezept. "Am Anfang hat man meine Stimme nicht gehört. Ich habe es weiter versucht, bis ich meinen Weg gefunden hatte, damit man mir zuhört. Man muss kreativ sein", sagte sie am Mittwoch kurz vor Beginn ihrer Atlantikreise im britischen Plymouth.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch in den USA will sich Thunberg für eine bessere Klimapolitik einsetzen. Hat sie die Kraft, US-Präsident Donald Trump umzustimmen? "Nein!", antwortet die Jugendliche auf einer Pressekonferenz im Freien vor etwa 200 Journalisten und Schaulustigen. "Ich sage niemandem, was er zu tun oder zu lassen hat."

Die Profisegler Herrmann und Casiraghi hatten sich bereit erklärt, Thunberg über den Atlantik zu bringen. "Uns ist klar, dass nicht jeder auf einer Hightech-Jacht übers Meer segeln kann ... Aber jeder kann in seinem Garten anfangen, etwas zu ändern. Und mit vielen kleinen Schritten können wir etwas erreichen", sagte Herrmann.


Thunberg protestierte seit August 2018 regelmäßig vor dem Reichstag in Stockholm dafür, dass Schweden mehr für den Klimaschutz tut. Aus ihrem Schulstreik ist eine internationale Klimaprotestbewegung mit Hunderttausenden Anhängern geworden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Arno Wölk
  • Sophie Loelke
Von Arno Wölk, Sophie Loelke
Boris HerrmannGreta ThunbergGroßbritannienNew YorkSchwedenUSA
Politik international


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website