• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • Rom: Papst Franziskus fordert besseren Schutz für Flüchtlinge


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Papst fordert besseren Schutz für Flüchtlinge

Von dpa
Aktualisiert am 25.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Papst Franziskus (mit Jesus-Figur): Das Haupt der katholischen Kirche erhofft sich den Frieden auf der Welt.
Papst Franziskus (mit Jesus-Figur): Das Haupt der katholischen Kirche erhofft sich den Frieden auf der Welt. (Quelle: Evandro Inetti)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es ist eines der größten Ereignisse zu Weihnachten: In Rom verkündete Papst Franziskus seine Botschaft, plädierte für den Frieden und den Schutz von Migranten. Dem schloss sich der Segen "Urbi et Orbi" an.

Papst Franziskus hat zum Frieden in der Welt aufgerufen. In seiner Weihnachtsbotschaft auf dem Petersplatz in Rom äußerte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Mittwoch die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Syrienkonflikts. Er sprach darüber hinaus zahlreiche weitere Konflikte im Nahen und Mittleren Osten, in Afrika, der Ukraine und auf dem amerikanischen Kontinent an. Er forderte zudem einen besseren Schutz für Flüchtlinge.

"Es gibt die Finsternis bei den wirtschaftlichen, geopolitischen und ökologischen Konflikten, doch das Licht Christi ist heller", sagte Franziskus von der Loggia des Petersdoms vor Tausenden Gläubigen auf dem Platz. Anschließend spendete der Papst den traditionellen Segen "Urbi et Orbi" (der Stadt und dem Erdkreis). Schon Stunden zuvor hatte er in einer gesonderten Botschaft gemeinsam mit Kirchenführern aus England und Schottland zu einer friedlichen Beendigung des blutigen Konflikts im Südsudan aufgerufen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Trump hat deutlich an Gewicht verloren"
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Dallas
FlüchtlingeKatholische KirchePapst FranziskusRomWeihnachten
Politik international


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website