• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • Streit im Ostchinesischen Meer: Japan protestiert gegen chinesische Gas-Bohrungen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextZwei Tote vor Hochhaus ÔÇô Gro├čeinsatzSymbolbild f├╝r einen TextFrankfurter OB k├╝ndigt R├╝cktritt anSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Gro├čvater opfert sich f├╝r FamilieSymbolbild f├╝r einen TextHier herrscht am Wochenende StaugefahrSymbolbild f├╝r einen TextKatze bricht "Lockdown": Bu├čgeld Symbolbild f├╝r einen TextLand will mit Goldm├╝nzen bezahlenSymbolbild f├╝r einen TextNeues im Fall der inhaftierten "Kegelbr├╝der"Symbolbild f├╝r einen TextTalent beschwert sich ├╝ber FC BayernSymbolbild f├╝r einen TextWarum Lewandowski immer r├╝ckw├Ąrts isstSymbolbild f├╝r einen TextKate lichtet Camilla f├╝r Magazin abSymbolbild f├╝r einen TextStuttgart 21: Millionen f├╝r Echsen-UmzugSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBundesliga-├ťberraschung bahnt sich anSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Chinesische Gas-Bohrungen ver├Ąrgern Japan

Von afp, pdi

21.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Der japanische Au├čenminister Hayashi Yoshimasa: Das Au├čenministerium in Tokio hat bei der chinesischen Botschaft protestiert.
Der japanische Au├čenminister Hayashi Yoshimasa: Das Au├čenministerium in Tokio hat bei der chinesischen Botschaft protestiert. (Quelle: Chris Emil Jan├čen/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Gas-Streit im Ostchinesischen Meer spitzt sich zu: China soll in dem umstrittenen Seegebiet bis 17 Bohrinseln gebaut haben. Dagegen reicht Japan nun offiziell eine Protestnote ein.

Japan hat offiziell gegen offenbar von China geplante Erdgasfeld-Erschlie├čungen im Ostchinesischen Meer protestiert. Das Au├čenministerium in Tokio teilte am Freitag mit, es habe eine Best├Ątigung f├╝r Bauaktivit├Ąten Pekings in dem umstrittenen Seegebiet erhalten und deshalb eine Protestnote bei der chinesischen Botschaft eingereicht. Die Projekte liegen demnach in einem Gebiet, in dem sich die jeweils von China und Japan beanspruchten ausschlie├člichen Wirtschaftszonen (AWZ) ├╝berlappen.

In Japan wird am Sonntag US-Pr├Ąsident Joe Biden erwartet, der derzeit seine erste Asien-Reise seit seinem Amtsantritt absolviert. Ein gro├čes Thema d├╝rfte bei seinen Gespr├Ąchen der Umgang mit China sein.

Tokio und Peking hatten im Jahr 2008 ein bilaterales Abkommen geschlossen, das die gemeinsame Erschlie├čung von Gasreserven im Meer durch beide L├Ąnder vorsah. Dem Abkommen zufolge darf keines der beiden L├Ąnder einseitig Bohrungen in dem umstrittenen Gebiet vornehmen. Zwei Jahre nach der Vereinbarung wurden die Verhandlungen ├╝ber die Implementierung des Abkommens jedoch ausgesetzt.

Streit um 17 Bohrinseln

"Es ist extrem bedauerlich, dass die chinesische Seite mit der Erschlie├čung in den Gew├Ąssern einseitig fortf├Ąhrt", erkl├Ąrte das japanische Au├čenministerium. Der Grenzstreit im Ostchinesischen Meer m├╝sse noch beigelegt werden. Das Ministerium forderte "mit gro├čem Nachdruck" die "fr├╝hzeitige Wiederaufnahme" der Verhandlungen ├╝ber die Implementierung des Abkommens von 2008.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, m├╝ssen wir uns vielleicht schon auf die n├Ąchste vorbereiten".


Japan wirft China vor, nahe seiner De-facto-Seegrenze 17 mutma├čliche Bohrinseln platziert zu haben. Die Bohrinseln befinden sich demnach zwar auf chinesischem Gebiet, Japan bef├╝rchtet jedoch, dass von dort aus auch Gas aus japanischen Gew├Ąssern extrahiert werden k├Ânnte.

China und Japan sind auch in einen Grenzstreit um die Senkaku-Inseln verwickelt. Weitere Grenzkonflikte bestehen zwischen China und den ├╝brigen Anrainerstaaten des S├╝dchinesischen Meeres.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Fabian Reinbold, Schloss Elmau
ChinaPeking
Politik international


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website