t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikAuslandKrisen & Konflikte

Syrien-Konflikt: Russland soll Krankenhaus bombardiert haben


13 Tote in Syrien
Russland soll Klinik bombardiert haben

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 22.10.2015Lesedauer: 1 Min.
Die Szene aus einer Videoaufnahme zeigt angeblich das Bombardement der Klinik in Samin durch russische Kampfjets.Vergrößern des BildesDie Szene aus einer Videoaufnahme zeigt angeblich das Bombardement der Klinik in Samin durch russische Kampfjets. (Quelle: Screenshot @doammuslims)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im Nordwesten Syriens haben russische Kampfjets nach Angaben von Menschenrechtlern ein Krankenhaus bombardiert. Dabei seien 13 Menschen getötet worden, darunter auch zwei Krankenhausmitarbeiter, teilte die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

"Der Angriff ereignete sich am Dienstagabend im Ort Samin", hieß es. Die Angaben konnten von unabhängiger Seite nicht überprüft werden.

Angriff auf Facebook bestätigt

Die Klinik wird von der syrisch-amerikanischen Gesundheitsorganisation SAMS geführt. Die Organisation bestätigte den Angriff auf ihrer Facebook-Seite, machte aber keine Angaben zur Herkunft der Kampfflugzeuge.

Russland wies den Vorwurf zurück, es habe sich um seine Flugzeuge gehandelt. "Ich möchte dieser Information widersprechen", sagte Außenamtssprecherin Maria Sacharowa der Agentur Tass zufolge in Moskau.

Dieses Video soll den Angriff russischer Kampfjets auf die Klinik in Samin zeigen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website