Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Atomstreit mit Nordkorea: Trump "absolut" bereit zu Gesprächen mit Kim

Atomstreit mit Nordkorea  

Trump "absolut" bereit zu Telefonat mit Kim

07.01.2018, 16:21 Uhr | rtr, jasch

Atomstreit mit Nordkorea: Trump "absolut" bereit zu Gesprächen mit Kim. Donald Trump und Kim Jong Un auf einem TV-Bildschirm in Seoul: Überraschendes Gesprächsangebot aus Washington. (Quelle: dpa/Ahn Young-Joon)

Donald Trump und Kim Jong Un auf einem TV-Bildschirm in Seoul: Überraschendes Gesprächsangebot aus Washington. (Quelle: Ahn Young-Joon/dpa)

Statt mit seinem mächtigen Atomarsenal zu drohen, geht der US-Präsident nun überraschend auf Nordkoreas Machthaber zu.

US-Präsident Donald Trump hat sich zu einem direkten Kontakt mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un bereit erklärt. Er sei "absolut" zu einem Telefonat mit Kim bereit, sagte Trump auf Journalistenfragen. "Absolut, ich würde das machen. Ich habe damit kein Problem", sagte Trump in Camp David.

Trumps Äußerung markiert eine deutliche Abkehr von seinen bisherigen Drohungen gegen Kim. Am Freitag hatte bereits Außenminister Rex Tillerson grundsätzliche Gesprächsbereitschaft mit Nordkorea signalisiert. Nordkorea müsse aber verstehen, dass aus Sicht der USA "eine endgültige, vollständige Denuklearisierung" Ziel sein müsse.

Diplomatisches Tauwetter vor Olympia in Südkorea

Nord- und Südkorea planen erstmals seit zwei Jahren wieder Gespräche von Regierungsvertretern beider Seiten seit gut zwei Jahren. Sie sollen am Dienstag stattfinden. Themen sollen eine Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Winterspielen im Februar und allgemein die bilateralen Beziehungen sein.

Trump bewertete die Gespräche als möglichen Auftakt zu weiteren Verhandlungen und reklamierte den diplomatischen Erfolg für sich. "Jetzt sprechen sie über Olympia. Das ist ein Anfang. Ein großer Anfang. Wenn ich da nicht beteiligt wäre, würden sie gar nicht reden."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal