Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Iran kontert Pence' Vorwurf: "Niemand darf mit dem Holocaust Stimmung machen"

Iran kontert Pence' Vorwurf  

"Niemand darf mit dem Holocaust Stimmung machen"

16.02.2019, 19:18 Uhr

Iran kontert Pence' Vorwurf: "Niemand darf mit dem Holocaust Stimmung machen". US-Vizepräsident Mike Pence in München: Er will, dass die europäischen Verbündeten das Atomabkommen mit dem Iran aufkündigen. Dieser plane einen neuen Holocaust. Der Iran kritisiert diese Äußerungen scharf.  (Quelle: Reuters)

US-Vizepräsident Mike Pence in München: Er will, dass die europäischen Verbündeten das Atomabkommen mit dem Iran aufkündigen. Dieser plane einen neuen Holocaust. Der Iran kritisiert diese Äußerungen scharf. (Quelle: Reuters)

US-Vizepräsident Mike Pence wirft Iran vor, einen neuen Holocaust zu planen. Teherans Außenminister kontert und kritisiert, die USA wollten mit dem Holocaust Stimmung machen. 

US-Vizepräsident Mike Pence hat die europäischen Verbündeten erneut eindringlich zum Rückzug aus dem Atomabkommen mit dem Iran aufgerufen. "Die Zeit für unsere europäischen Partner ist gekommen, an unserer Seite zu stehen", sagte er auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Gleichzeitig warf er der iranischen Regierung erneut vor, einen neuen Holocaust zu planen. "Das iranische Regime befürwortet einen Holocaust und versucht ihn auch zu erreichen", sagte er. "Antisemitismus ist nicht nur falsch, er ist böse."

Der Iran reagiert mit scharfer Kritik auf die Äußerungen: "Der Holocaust war ein Desaster. Doch niemand, auch der US-Vizepräsident nicht, darf mit dem Holocaust Stimmung machen", sagte Außenminister Mohammed Dschawad Sarif dem "Spiegel" am Rande der Sicherheitskonferenz. Sarif bezeichnete die Vorwürfe als "lächerlich". 

Mohammed Dschawad Sarif mit Heiko Maas in München: Der iranische Außenminister schüttelt seinem deutschen Kollegen die Hand. Mit den USA liefert der Iran sich einen heftigen Schlagabtausch.  (Quelle: dpa)Mohammed Dschawad Sarif mit Heiko Maas in München: Der iranische Außenminister schüttelt seinem deutschen Kollegen die Hand. Mit den USA liefert der Iran sich einen heftigen Schlagabtausch. (Quelle: dpa)

Streit um Umgang mit Iran 

Die USA und die Europäer sind sich zwar einig, dass die Einmischung Irans in regionale Konflikte unterbunden werden muss. Sie setzen dabei aber auf unterschiedliche Mittel. Deutschland will das Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe, das im Gegenzug wirtschaftliche Anreize setzt, zusammen mit Frankreich und Großbritannien retten. Die USA sind ausgestiegen und wollen Iran mit immer härteren Sanktionen unter Druck setzen.
 

 
Pence hatte bereits am Donnerstag auf einer Nahost-Konferenz in Warschau den Ausstieg aus dem Abkommen gefordert. Viele westeuropäischen Außenminister fehlten dort aber.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaZuhause & MagentaTV: viele Verträge, ein Preis
jetzt Highspeed-Streaming
Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019