Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Ivanka Trump ist beeindruckt vom deutschen Ausbildungssystem

...

Besuch in Berlin  

Ivanka Trump will von Deutschland lernen

21.04.2017, 14:24 Uhr | AFP

Ivanka Trump ist beeindruckt vom deutschen Ausbildungssystem. Als Beraterin für ihren Vater und den US-Präsidenten Donald Trump traf Ivanka im März auf Angela Merkel. Nächste Woche wird sie Deutschland bereisen. (Quelle: dpa/Michael Kappeler)

Als Beraterin für ihren Vater und den US-Präsidenten Donald Trump traf Ivanka im März auf Angela Merkel. Nächste Woche wird sie Deutschland bereisen. (Quelle: Michael Kappeler/dpa)

US-Präsidententochter Ivanka Trump will sich bei ihrem Deutschlandbesuch in der kommenden Woche ein Bild vom deutschen Ausbildungssystem machen. Deutschland sei bei der Berufsausbildung ein "absoluter Wegbereiter", sagte Trump.

Sie lobte das deutsche System als "praktisches, erfolgreiches Beispiel für eine echte öffentlich-private Partnerschaft", das Berufsschulunterricht und berufliche Praxis in den Betrieben verbinde. Die USA könnten bei ihren Plänen, mehr Lehrstellen zu schaffen, "einiges von Deutschland lernen", sagte die Tochter von US-Präsident Donald Trump weiter.

Besuch im Siemens-Werk geplant

Sie nimmt Anfang kommender Woche in Berlin an der W20-Konferenz zur Förderung von Frauen in der Arbeitswelt teil. Das Treffen am 25. und 26. April findet im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft statt.

Der "Wirtschaftswoche" zufolge will Ivanka Trump in Berlin auch ein Siemens-Werk besichtigen, um sich dort über die duale Ausbildung zu informieren. Konzernchef Joe Kaeser gehörte zur Wirtschaftsdelegation von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei ihrem Besuch in Washington im März.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Tragödie
Nur drei Überlebende bei Flugzeugabsturz in Kuba

Das Flugzeug war auf einem Inlandsflug nach Holguin unterwegs, als es am Freitagvormittag abstürzte. 110 Menschen kam dabei ums Leben. Video


Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018