Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

McCain fehlt bei Abstimmung – Trumps US-Steuerreform wackelt

John McCain fehlt bei Abstimmung  

Trumps Steuerreform wackelt mächtig

18.12.2017, 20:26 Uhr | Reuters

McCain fehlt bei Abstimmung – Trumps US-Steuerreform wackelt.  (Quelle: Michael Reynolds/EPA/dpa)

Der republikanische US-Senator John McCain. (Quelle: Michael Reynolds/EPA/dpa)

Der republikanische US-Senator John McCain wird die Abstimmung über Donald Trumps Steuerreform wohl aus gesundheitlichen Gründen verpassen. Das Prestigevorhaben gerät dadurch in Gefahr.

Wie sein Büro teilte am Sonntag mitteilte, werde McCain erst im Januar wieder in der Hauptstadt Washington sein. Er sei nach Behandlungen in seinen Heimatstaat Arizona zurückgekehrt. McCain kämpft gegen einen Gehirntumor.

Größte Steuerreform seit den 80er Jahren

Die von US-Präsident Donald Trump angestrebte größte Steuerreform seit den 80er Jahren soll noch vor Weihnachten die Zustimmung im Kongress bekommen. Die Republikaner haben ihren Gesetzentwurf zuletzt noch einmal überarbeitet, um etwa Eltern besserzustellen. Kritiker werfen Trump vor, von den Entlastungen würden vor allem Reiche und Unternehmen profitieren.

Die Republikaner können sich im Senat nur zwei Abweichler leisten. Bei einem Patt würde Trumps Stellvertreter Mike Pence den Ausschlag geben. Im Repräsentantenhaus soll der Entwurf am Dienstag zur Abstimmung gestellt werden. Dort haben die Republikaner eine große Mehrheit. Danach muss der Senat entscheiden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal