Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

US-Republikaner schließen die Reihen für Steuerreform

Abstimmung am Mittwoch?  

US-Republikaner schließen die Reihen für Steuerreform

19.12.2017, 09:00 Uhr | dpa, rtr

US-Republikaner schließen die Reihen für Steuerreform. Das Kapitol in Washington: Am Dienstag soll die US-Steuerreform das Abgeordnetenhaus passieren, am Mittwoch könnte dann der Senat abstimmen. (Quelle: J. Scott Applewhite)

Das Kapitol in Washington: Am Dienstag soll die US-Steuerreform das Abgeordnetenhaus passieren, am Mittwoch könnte dann der Senat abstimmen. (Quelle: J. Scott Applewhite)

Die US-Republikaner wollen ihre umstrittene Steuerreform durch den Kongress bringen. Dafür verschiebt Vizepräsident Mike Pence nun sogar seine Nahost-Reise.

Eine Zustimmung zur Steuerreform von US-Präsident Donald Trump im Kongress erscheint immer wahrscheinlicher. Vizepräsident Mike Pence hat seine Reise nach Ägypten und Israel wegen der geplanten Abstimmung verschoben – seine Stimme könnte entscheidend werden. Zudem hat eine bislang unentschlossene Senatorin ihre Unterstützung zugesichert: Die Republikanerin Susan Collins aus Maine sprach sich dafür aus.

Zuerst dürfte das Repräsentantenhaus am Dienstag über die Pläne der Republikaner abstimmen. Danach stünde vermutlich am Mittwoch die Abstimmung des Senats an, der zweiten Kammer des Kongresses. Dort haben die Republikaner nur eine sehr dünne Mehrheit. Außerdem wird Senator John McCain wegen einer Erkrankung nicht teilnehmen. Bei einem Gleichstand von 50 zu 50 Stimmen gäbe Pence' Stimme den Ausschlag.

Haushaltsdefizit vergrößert sich gewaltig

Im Mittelpunkt des 500 Seiten starken Entwurfes steht eine massive Senkung der Ertragssteuer für Unternehmen von bisher 35 auf 21 Prozent. Auch die meisten übrigen Steuerzahler können davon ausgehen, dass sie zumindest vorübergehend weniger Geld an den Fiskus abführen müssen. Allerdings profitieren die Reichen entgegen den Erklärungen Trumps deutlich stärker als die Ärmeren und die Mittelschicht.

Für die Steuerreform nehmen die Republikaner im Widerspruch zu ihrem Wahlprogramm 2016 eine starke Aufblähung des Haushaltsdefizits in Kauf: Der überparteiliche Steuerausschuss des Kongresses geht von einem Anstieg in Höhe von einer Billion Dollar im Zeitraum von zehn Jahren aus. Die Republikaner erwarten, dass sich die Reform durch eine gesteigerte Wirtschaftsleistung selber finanziert. Unabhängige Experten ziehen das in Zweifel.

Vizepräsident Pence wird seine Reise nach Ägypten und Israel nachholen. Er wolle stattdessen im Januar dorthin reisen, erklärte eine Sprecherin am Montagabend (Ortszeit). Pence wollte ursprünglich am Dienstag in den Nahen Osten aufbrechen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe