Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Blitzbesuch im Irak: Wie Trump zu Weihnachten seine Truppen belog

Es geht ums Geld  

Wie Trump zu Weihnachten seine Truppen belog

27.12.2018, 15:47 Uhr | jmt, t-online.de

Donald Trump redet über erstmalige und hohe Lohnerhöhungen - doch der US-Präsident wird entlarvt (Quelle: Reuters)
Trump belügt seine Truppe beim Weihnachtsbesuch

Beim Überraschungsbesuch des US-Präsidenten im Irak geht es in dessen Rede um den Sold der Soldaten.

Beim Besuch im Irak: So belügt Trump die eigene Truppe an Weihnachten. (Quelle: t-online.de)


Bei einem Blitzbesuch im Irak hat US-Präsident Donald Trump zu den dort stationierten Truppen gesprochen. Mit der Wahrheit nahm er es dabei nicht genau, wie mehrere US-Medien berichten.

Bei seinem überraschenden Besuch im Irak hat US-Präsident Donald Trump gegenüber seinen Truppen falsche Angaben über Gehaltserhöhungen gemacht. Darüber berichten mehrere US-Medien wie CNN, CNBC und die "Huffington Post".

Demnach habe Trump bei seiner Ansprache auf dem Luftwaffenstützpunkt Al Asad behauptet, er habe den Soldaten in diesem Jahr die erste Gehaltserhöhung seit zehn Jahren verschafft – eine irreführende Behauptung, die er bereits mehrfach in diesem Jahr verbreitete. Unterlagen des US-Verteidigungsministeriums belegen, dass der Sold seit 2007 in jedem Jahr erhöht wurde.


Doch der US-Präsident machte gegenüber den im Irak stationierten US-Soldaten offenbar weitere falsche Angaben – nämlich über die Höhe des aktuellen Gehaltsplus. "Mehr als zehn Prozent" habe er für die Soldaten herausgeschlagen. Auch das entspricht nicht der Wahrheit.

2018 wurde der Sold um 2,4 Prozent erhöht, per Gesetz erhöhte Trump das Gehalt anschließend um weitere 2,6 Prozent ab 2019. Beide Erhöhungen sind deutlich geringer als die der Jahre  2008, 2009 und 2010, als der Sold laut Pentagon um 3,5 Prozent, 3,9 Prozent und 3,4 Prozent stieg.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal