Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

USA: Mike Pence wählt Superhelden-Namen für Mitglieder der Space Force

US-Vizepräsident Pence verkündet  

"Space Force"-Mitglieder sollen wie Superhelden heißen

19.12.2020, 11:42 Uhr | joh, t-online

USA: Mike Pence wählt Superhelden-Namen für Mitglieder der Space Force. Mike Pence: Der US-Vizepräsident hat einen neuen Namen für die Weltraumtruppe verkündet. (Quelle: imago images/ ZUMA Wire)

Mike Pence: Der US-Vizepräsident hat einen neuen Namen für die Weltraumtruppe verkündet. (Quelle: ZUMA Wire/imago images)

Der US-Vizepräsident Mike Pence hat einen neuen Namen für die US-Weltraumtruppe bekannt gegeben. Demnach tragen die Astronauten nun eine Bezeichnung, die an Superhelden erinnert.

Die Mitglieder des neuen US-Raumfahrtteams sollen von nun an "Wächter" (englisch: Guardians) genannt werden. Das verkündete Vizepräsident Mike Pence am Freitag bei einer Zeremonie zum ersten Geburtstag des neuesten Teils der US-Streitkräfte, eine der wichtigsten politischen Initiativen von Donald Trump. Das berichten mehrere Medien.

"Es ist mir eine Ehre", sagte Pence, "im Namen des Präsidenten der Vereinigten Staaten zu verkünden, dass die Männer und Frauen der United States Space Force von nun an als Wächter bekannt sein werden. Soldaten, Matrosen, Flieger, Marines und Wächter werden unsere Nation für die kommenden Generationen verteidigen."

Auf Twitter teilte die Space Force mit: "Die Gelegenheit, einer Streitkraft einen Namen zu geben, ist eine bedeutende Verantwortung. Guardians ist ein Name mit einer langen Geschichte in der Raumfahrt, der auf das ursprüngliche Kommando-Motto des Air Force Space Command von 1983 zurückgeht: 'Guardians of the High Frontier'." Der Name Guardians verbinde das Erbe und die Kultur der Space Force mit einer wichtigen Mission, die rund um die Uhr ausgeführt werde, um die Menschen und die Interessen der USA und ihrer Verbündeten zu unterstützen, heißt es weiter.

Astronaut in Weltraumtruppe versetzt

Die Ankündigung von Mike Pence kam am selben Tag, an dem Mike Hopkins, ein US-Astronaut an Bord der Internationalen Raumstation, von der Luftwaffe in die Weltraumtruppe versetzt wurde. General Jay Raymond, Chef der Raumfahrtabteilung, sagte, die neue Truppe sei "mehr als begeistert", ihren ersten Astronauten willkommen zu heißen.

Nichtsdestotrotz löste die Ankündigung von Pence in den sozialen Medien die übliche Heiterkeit aus. Wie Military.com es ausdrückte: "Raumfahrt-Enthusiasten und Militärangehörige wiesen schnell darauf hin, dass der Name Guardians an die Marvel-Comics-Filmreihe Guardians of the Galaxy erinnert, in der es um eine bunt gemischte Crew von Superhelden im Weltraum geht."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal