• Home
  • Politik
  • Ausland
  • USA
  • Tradition im Wei├čen Haus: Netz witzelt ├╝ber Donald Trumps Brief an Joe Biden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextVerona und Pisa rationieren TrinkwasserSymbolbild f├╝r einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f├╝r einen TextEklat um Vortrag an Humboldt-UniSymbolbild f├╝r einen TextCity-Teamkollege zieht Haaland auf Symbolbild f├╝r einen TextBev├Âlkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild f├╝r einen TextRussland geht gegen Skandalturner vorSymbolbild f├╝r einen TextCorona: Bund zahlte 53 Milliarden EuroSymbolbild f├╝r einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild f├╝r einen TextDSDS-Sieger outet sich als schwulSymbolbild f├╝r einen TextHabeck: H├Ątte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild f├╝r einen Text30-J├Ąhriger ertrinkt in Berliner SeeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserGNTM-Kandidatin mit vernichtendem UrteilSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Das Netz witzelt ├╝ber Trumps Brief an Biden

Von t-online, law

Aktualisiert am 21.01.2021Lesedauer: 2 Min.
"Joe, you know I won": Vermeintliche Abschiedsbotschaft von Donald Trump an Joe Biden.
"Joe, you know I won": Vermeintliche Abschiedsbotschaft von Donald Trump an Joe Biden. (Quelle: /ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aus dem Amt scheidende US-Pr├Ąsidenten hinterlassen ihrem Nachfolger im Wei├čen Haus traditionell einen Brief. Trump hat auch an Biden geschrieben. ├ťber den m├Âglichen Inhalt wird gewitzelt.

Trotzig und egozentrisch bis zum Schluss oder vielleicht doch vers├Âhnlich-staatsm├Ąnnisch? Donald Trump hat der Tradition folgend im Oval Office eine Brief an seinen Nachfolger hinterlassen. Das best├Ątigte Trumps Sprecher Judd Deere dem Portal "Politico" zufolge. Was darin steht, gab das Wei├če Haus nicht preis.


Bilder aus Washington: Hier verl├Ąsst Donald Trump das Wei├če Haus

Donald und Melania Trump: Das Paar verl├Ąsst am Tag der Vereidigung von Joe Biden zum US-Pr├Ąsidenten das Wei├če Haus.
Bereits am fr├╝hen Morgen wartet ein Umzugswagen vor dem Wei├čen Haus.
+7

Im Netz bl├╝hte schnell die Fantasie auf: Urspr├╝nglich offenbar von Trump-Anh├Ąngern gebastelt war ein Brief mit einem knappen Satz, in dem Trump sich treu bleibt: "Joey, you know I won." (deutsch: Joe, du wei├čt, dass ich gewonnen habe). Anh├Ąnger der QAnon-Bewegung nahmen das Schreiben aber teilweise ernst, weil es auch der Trump-Anwalt und Verschw├Ârungsideologe Lin Wood kommentarlos auf Telegram postete. In den Kreisen war immer noch damit gerechnet worden, dass es bei der Inauguration tats├Ąchlich zu Massenverhaftungen kommt und Trump als strahlender Sieger auftaucht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Erkennbar auch f├╝r QAnons Satire war eine Fassung des Briefs, in der Trump schreibt, er habe im Fernsehen alle Kan├Ąle bis auf FoxNews gel├Âscht und er sei der beste Pr├Ąsident gewesen.

Eine weitere Idee ist, Trump k├Ânnte in seinem Brief gebeten haben, ihm den Twitter-Account zur├╝ckzugeben. "Ich habe sonst nichts mehr." In dieser Fassung droht Trump an, mit seinem Plan f├╝r eine Gesundheitsreform Beweise f├╝r Wahlbetrug vorzulegen. Einen gro├čen Gegenentwurf zu der von Trump verhassten Obamacare seines Amtsvorg├Ąngers hatte er nie vorgelegt, kurz vor dem Wahltermin aber wieder davon gesprochen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Es gibt aber noch geh├Ąssigere Vorstellungen, was Trump hinterlassen haben k├Ânnte ÔÇô Gekritzel.

Weitere Variante ÔÇô auch sehr kindisch und mit Schreibfehler: Ich bin w├╝tend auf dich und ich rede heute und morgen nicht mit dir.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Der Brauch, einen Brief an den Nachfolger zur├╝ckzulassen, geht zur├╝ck auf Ronald Reagan, der George H. W. Bush 1989 sieben handgeschriebene Seiten widmete. Ber├╝hmt wurde der Brief von Bush an Clinton: Nach einem harten und schmutzigen Wahlkampf gratulierte Bush und schrieb: "Wenn Du das liest, wirst Du UNSER Pr├Ąsident sein."

Auch Trump hatte einen Brief von Obama vorgefunden, den er griffbereit in seinem Schreibtisch aufbewahrt und regelm├Ą├čig Besuchern gezeigt haben soll. Es ist aber nicht bekannt, wie oft die ihn dann auf einen Satz darin aufmerksam machten: Obama hatte Trump gebeten, er m├Âge sich bem├╝hen, die ÔÇ×Instrumente unserer Demokratie mindestens so stark zu lassen, wie wir sie vorgefunden habenÔÇť.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
Donald TrumpJoe BidenTwitterWei├čes Haus
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website