Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandAußenpolitik

Bericht: Deutsche Botschaften wegen russischen Visaanfragen überlastet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTrump US-Verfassung aussetzenSymbolbild für einen TextPolen: Vorwürfe gegen DeutschlandSymbolbild für einen TextUmfrage: So steht’s um die AmpelkoalitionSymbolbild für einen TextRakete in Israel eingeschlagenSymbolbild für einen Text10.000 Polizisten umzingeln GroßstadtSymbolbild für einen TextVerlobung in "Promi Big Brother"-LiveshowSymbolbild für einen TextPrinz Harry überrascht mit VideobotschaftSymbolbild für einen TextBox-Ikone sichert sich erneut TitelSymbolbild für einen TextPelé meldet sich von PalliativstationSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für einen TextMuseum will 7.000 Euro von KlimaaktivistenSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Deutscher Schiri übelst beleidigtSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bericht: Tausende Russen beantragen Visa für Deutschland

Von t-online
30.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Stau an der russisch-georgischen Grenze: Auch die deutsche Botschaft in Tiflis soll einen Ansturm russischer Bürger verzeichnen.
Stau an der russisch-georgischen Grenze: Auch die deutsche Botschaft in Tiflis soll einen Ansturm russischer Bürger verzeichnen. (Quelle: IMAGO/Valery Sharifulin)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der russischen Mobilmachung wollen Menschen in Scharen das Land verlassen. Das sollen angeblich auch deutsche Auslandsvertretungen spüren.

Deutsche Botschaften melden offenbar einen sprunghaften Anstieg von Visa-Anfragen aus Russland. Das berichtet der "Spiegel" und beruft sich dabei auf Informationen aus dem Auswärtigen Amt. Demnach seien bei den Botschaften in Armenien, Georgien, Aserbaidschan, Belarus und Kasachstan seit der verkündeten russischen Teilmobilmachung tausende Anfragen für Einreisegenehmigungen eingegangen.

Eine zielgenaue Bearbeitung der Anträge sei aufgrund der Masse der Anfragen aktuell nicht möglich, heißt es in dem Bericht. Demnach könne man auch keine konkrete Zahl für das Antragsaufkommen nennen. Persönliche Termine werden aufgrund der Überlastung in den Botschaften gar nicht mehr vergeben. Im Gespräch sei deshalb, das Personal an den Standorten aufzustocken.

Finnische Grenze dicht

Über den Umgang mit Reisenden aus Russland wird in Europa seit Wochen diskutiert: Seit heute hat Finnland seine Grenze für russische Touristen geschlossen. Russlands andere EU-Nachbarn Estland, Lettland, Litauen und Polen hatten die Einreise für Menschen aus dem Riesenreich schon am 19. September beschränkt. Seitdem dürfen russische Staatsbürger mit einem Schengenvisum für touristische Aufenthalte, Geschäftsreisen, Sport- und Kulturveranstaltungen nicht mehr in die Länder einreisen.

Innerhalb der EU gibt es bislang keine gemeinsame Linie über den Umgang mit russischen Kriegsdienstverweigerern, die ihre Heimat verlassen wollen. Während Deutschland auf eine einheitliche Position dringt, lehnen die baltischen Staaten oder Polen die Aufnahme dieser Menschen ab.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • spiegel.de: "Deutsche Botschaften melden Ansturm russischer Staatsbürger"
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Stoltenberg: Wenige Länder tun mehr als Deutschland
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
ArmenienDeutschlandEUKasachstanRussland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website