Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSelenskyj auf renommierter "Time"-Liste Symbolbild f├╝r einen TextAffenpocken: Fach├Ąrzte warnen vor PanikSymbolbild f├╝r einen TextBoris Becker in anderes Gef├Ąngnis verlegtSymbolbild f├╝r einen TextPutin und Lukaschenko: Vorw├╝rfe an den WestenSymbolbild f├╝r einen Text├ťberfall auf Sebastian VettelSymbolbild f├╝r einen TextMark Zuckerberg pers├Ânlich verklagtSymbolbild f├╝r einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild f├╝r einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild f├╝r einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Schulz bietet Merkel Ministerposten an

dpa, afp, t-online.de

Aktualisiert am 11.09.2017Lesedauer: 2 Min.
Zwei Wochen vor der Bundestagswahl hat SPD-Kanzlerkandidat dazu aufgerufen, Kanzlerin Angela Merkel abzuw├Ąhlen.
Zwei Wochen vor der Bundestagswahl hat SPD-Kanzlerkandidat dazu aufgerufen, Kanzlerin Angela Merkel abzuw├Ąhlen. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zwei Wochen vor der Bundestagswahl schielt d

"Ich strebe an, Bundeskanzler zu werden. Wenn Frau Merkel in mein Kabinett eintreten will, kann sie das gerne tun", sagte Schulz und f├╝gte hinzu: "Wer Merkel abl├Âsen will, muss Schulz w├Ąhlen, muss die SPD w├Ąhlen. Das ist v├Âllig klar."

Die SPD liegt in Umfragen zwischen 21 und 25 Prozent. Schulz h├Ątte damit keine realistische Chance, Kanzler zu werden. Ein "Ampel"-B├╝ndnis mit FDP und Gr├╝nen sowie eine rot-rot-gr├╝ne Koalition mit Linken und Gr├╝nen sind weit von einer Mehrheit entfernt.

Der SPD-Kanzlerkandidat sagte, er schaue nicht auf Meinungsumfragen. "Meinetwegen k├Ânnen sie Meinungsumfragen ver├Âffentlichen so viel wie sie wollen und Pl├Ątzchenbacken mit Mutti auf die erste Seite setzen. Ist mir alles egal. Ich k├Ąmpfe f├╝r meine ├ťberzeugungen."

Vier Kernversprechen f├╝r die W├Ąhler

Schulz bekr├Ąftigte die vier "Kernversprechen", die er am Sonntag per Videobotschaft an seine W├Ąhler ├╝bermittelt hatte: Chancengleichheit in der Bildung mit gleichen L├Âhnen f├╝r M├Ąnner und Frauen, gerechte Bezahlung besonders in sozialen Berufen, gerechte Renten und das Bekenntnis zu einem demokratischen Europa.

"Ohne diese vier Punkte kann mit uns niemand Verhandlungen ├╝ber die Bildung einer Regierung aufnehmen", stellte der SPD-Chef Bedingungen f├╝r eine k├╝nftige Koalition. Was f├╝r eine Koalition dies sein k├Ânne, dazu legte sich der SPD-Kanzlerkandidat erneut nicht fest. "Ich rede ├╝ber Inhalte", sagte Schulz. Damit wolle er "die SPD so stark wie m├Âglich machen". ├ťber alles andere werde nach der Wahl entschieden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"


Eine Absage an die Union

Die von CDU und CSU angepeilte Erh├Âhung des deutschen Wehr-Etats um bis zu 30 Milliarden Euro mehr pro Jahr werde er nicht mittragen: "Mit mir wird es das Zwei-Prozent-Ziel nicht geben", sagte Schulz. Er wies den Eindruck zur├╝ck, dies seien Bedingungen f├╝r eine neue gro├če Koalition. Die CDU lehne alle diese Punkte ab

Weitere Artikel

Sigmar Gabriel warnt vor AfD
"Dann haben wir im Reichstag echte Nazis"
Au├čenminister Sigmar Gabriel (SPD) nimmt Martin Schulz gegen Kritik in Schutz.

Parteien auf Partnersuche
CDU, FDP und Gr├╝ne wollen Jamaika vermeiden
Illustration Jamaikakoalition

"Jamaika" oder "Groko"?
So wahrscheinlich sind die Koalitionen
Jamaika auf Bundesebene? Es ist fraglich ob FDP und Gr├╝ne ihre erheblichen Differenzen beilegen k├Ânnten.


Der SPD-Chef ├Ąu├čerte sich zuversichtlich, dass es dann "eine Prozession" m├Âglicher Koalitionspartner in Richtung SPD-Parteizentrale geben werde. Vielleicht gebe es aber auch eine Prozession zum Konrad-Adenauer-Haus, der CDU-Parteizentrale, erg├Ąnzte Schulz vor den Journalisten in Berlin.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Angela MerkelCDUFDPSPD
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website