Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2017 und die Folgen >

Katarina Barley (SPD) kokettiert mit dem Außenministerium

SPD-Personaldebatte  

Barley kokettiert mit dem Außenministerium

15.02.2018, 19:25 Uhr | dpa, jasch

Katarina Barley (SPD) kokettiert mit dem Außenministerium. Familienministerin Katarina Barley (SPD): Bei einem Heringsessen bringt sich Barley als "Universalwaffe" der Partei ins Spiel. (Quelle: dpa/Andreas Arnold)

Familienministerin Katarina Barley (SPD): Bei einem Heringsessen bringt sich Barley als "Universalwaffe" der Partei ins Spiel. (Quelle: Andreas Arnold/dpa)

Wer könnte was werden in einem GroKo-Kabinett? Die Personaldebatten in der SPD hören nicht auf. Nun mischt sich auch noch Familienministerin Katarina Barley ein.

Die Personaldebatten sollen nun ein Ende haben bei der SPD. Eigentlich. Nach turbulenten Tagen, in denen die Partei ihre Spitze komplett umkrempelte und sich viel um Personalien drehte, rufen Genossen quer durch die Republik dazu auf, wieder zu Sachdebatten zurückzukehren.

Aber damit ist es so eine Sache. Denn die große Frage, welche Sozialdemokraten Minister werden, ist noch ungeklärt. Und das treibt den einen oder anderen durchaus um.

Katarina Barley gilt als Frau mit vielen Stärken

Die geschäftsführende Familienministerin Katarina Barley gehört zu jenen, die für verschiedene Posten im Gespräch sind. Die SPD-Frau hat gute Chancen, ihr Ressort zu behalten oder ins Arbeitsministerium zu wechseln. Auch das Justizressort wäre ein Option. Selbst beim Außenamt nennen einige sie als mögliche Besetzung.

Bei einer Parteiveranstaltung mit Barley in ihrer Heimat in Rheinland-Pfalz spielte eben dieses Thema am Mittwochabend eine Rolle. Beim Aschermittwochs-Heringsessen in Zemmer sagte Barley laut "Trierischem Volksfreund", falls es zu einer Regierungsbildung komme, komme man an ihr als Ministerin nicht vorbei.

Sie könne sich vorstellen, weiter Familienministerin zu bleiben oder auch Arbeitsministerin zu werden. Auch als Außenministerin stehe sie zur Verfügung, zitierte das Blatt die SPD-Frau. Und weiter: Sie sei so etwas wie die "Universalwaffe" ihrer Partei.

Ein Sprecher will die Aussagen einfangen

Das Ganze sei bitteschön "mit einem Augenzwinkern zu verstehen", betonte ein Sprecher der SPD-Politikerin. Zum politischen Aschermittwoch gehöre schließlich Selbstironie und Zuspitzung.

Ob in den kommenden zwei Wochen noch andere zum Scherzen aufgelegt sind? Bis die Ministernamen der SPD verkündet werden, soll es nämlich noch bis nach dem Ende des Mitgliederentscheids Anfang März dauern. So zumindest ist der Plan der Parteispitze. Ob die Riege um Parteichef Olaf Scholz das durchhält, ist allerdings durchaus fraglich. Schließlich will sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bereits bis zum CDU-Parteitag am 26. Februar auf die potenziellen CDU-Minister festlegen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Paperbag-Hosen mit hoher Taille und gerafftem Bund
Trend-Styles bei BAUR
Anzeige
Alles andere als langweilig: die neue Basics-Kollektion
Basics bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe