Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2021 >

Historische CSU-Schlappe in Bayern – schlechtestes Ergebnis seit 1949

Alle Wahlkreise ausgezählt  

Schlappe in Bayern – CSU fällt auf schlechtestes Ergebnis seit 1949

27.09.2021, 07:45 Uhr | dpa

Historische CSU-Schlappe in Bayern – schlechtestes Ergebnis seit 1949. Markus Söder: Der Chef der CSU in Bayern dürfte über das Wahlergebnis nicht erfreut sein. (Quelle: dpa)

Markus Söder: Der Chef der CSU in Bayern dürfte über das Wahlergebnis nicht erfreut sein. (Quelle: dpa)

Die CSU erleidet bei der Bundestagswahl in Bayern deutliche Einbußen. Die Partei unter Markus Söder kommt nur noch auf 31,7 Prozent. Es ist das schlechteste Ergebnis seit 1949. 

Die CSU unter Parteichef Markus Söder ist auf ihr schlechtestes Bundestagswahlergebnis seit 1949 abgestürzt. Nach Auszählung aller 46 Wahlkreise in Bayern erreichte die CSU laut Internetseite des Landeswahlleiters nur noch 31,7 Prozent. Das bedeutet ein Minus von rund sieben Prozentpunkten im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 (38,8 Prozent).


Die SPD verbesserte in Bayern mit 18,0 Prozent ihr Ergebnis (2017: 15,3 Prozent). Auf dem dritten Platz landeten die Grünen mit 14,1 Prozent (9,8), dahinter die FDP mit 10,5 (10,2), die AfD mit 9,0 (12,4), die Freien Wähler mit 7,5 (2,7) und die Linke mit 2,8 (6,1).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: