HomePolitikDeutschlandGesellschaft

Maschmeyer gegen Gysi: Streit um Goldschatz in der Schweiz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextWende in DFB-Gruppe: Erster verliertSymbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gasleck entdecktSymbolbild für einen TextMann fährt mehrfach mit Auto über EhefrauSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSamenspender: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextSchadet "The Crown" König Charles?Symbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Streit um Goldschatz in der Schweiz

Von t-online
14.05.2013Lesedauer: 2 Min.
Unternehmer Carsten Maschmeyer (rechts) und Linken-Politiker Gregor Gysi (links) mit "Eins gegen Eins"-Moderator Claus Strunz
Unternehmer Carsten Maschmeyer (rechts) und Linken-Politiker Gregor Gysi (links) mit "Eins gegen Eins"-Moderator Claus Strunz (Quelle: Sat1)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es sollte ein Duell der Extreme werden: "Der Milliardär gegen den Anwalt der Armen" hatte Sat1 für sein TV-Duell in der Sendung "Eins gegen Eins" geworben. Im Ring: Linkspolitiker Gregor Gysi (65) und der umstrittene Milliardär Carsten Maschmeyer (54).

Heute Abend soll die bereits aufgenommene Sendung ausgestrahlt werden. Thema ist die Frage: Arm gegen Reich - Wird Deutschland immer ungerechter?


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

"Spielen Sie nicht den Robin Hood"

Es kam zunächst das Erwartbare: Ein Plädoyer für den Mindestlohn hier, ein Loblied auf Fleiß und Unternehmertum dort. Es wird über Steuergerechtigkeit und Sozialstaat gestritten.

Dann, gegen Ende der Sendung, lässt Maschmeyer eine kleine Bombe platzen: "Spielen Sie nicht den Robin Hood", attackiert er den Fraktionschef der Linken. "Sie haben mir vor einigen Monaten einen Brief geschrieben, ob ich Ihnen helfen kann für einen Ihrer Mandanten, der für 43 Millionen Euro Gold in der Schweiz hat."

Gysi ist zunächst konsterniert angesichts der Enthüllung. Dann erklärt der Politiker, er setze sich in der Sache für einen Mandanten ein. Der sei von einer Schweizer Bank um sein gesamtes Vermögen betrogen worden. Heute lebe er von Hartz IV.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Charlène von Monaco: Die Fürstin nahm einen Termin ohne ihren Mann wahr.
Fürstin Charlène zeigt sich in transparenter Bluse
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Weiter will Gysi nichts zu dem Millionenvermögen und seinem Besitzer sagen. Er verweist auf seine anwaltliche Schweigepflicht.

"Enger Kontakt zu den führenden Persönlichkeiten der UBS"

Die "Bild"-Zeitung will bei Sat.1 einen Brief Gysis an Maschmeyer eingesehen haben und zitiert daraus. Das Schreiben ist demnach vom 18. August 2011. Gysi schreibe darin an Maschmeyer über seinen Mandanten:

"Herr (...) hat Forderungen an die UBS in der Schweiz. Er hat dort Gold hinterlegt, das einem heutigen Wiederbeschaffungswert von 43,8 Mio. Euro entspricht (...) Es läuft bereits eine Strafanzeige durch unseren Mandanten und darüber hinaus sind wir beauftragt, in Kürze eine Klage auf Herausgabe der Goldbarren in der Schweiz zu erheben (...) Unser Mandant geht davon aus, dass Sie über einen engen Kontakt zu den führenden Persönlichkeiten der UBS verfügen."

Der Brief ende mit einem Hilfegesuch Gysis: "Bitte teilen Sie mir doch mit, ob Sie bereit sind, an einer Vermittlung mitzuwirken."

Maschmeyer, so heißt es weiter, habe seine Hilfe verweigert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Markus Brandstetter
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke und Florian Harms
DeutschlandMindestlohnSat.1Schweiz
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website