Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandGesellschaft

Die Top 20 der Nebenverdiener im Bundestag


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeue Ölsanktionen gelten – Moskau drohtSymbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextSesamstraße-Star Bob McGrath ist totSymbolbild für einen TextBundesliga-Chefin wohl vor dem AusSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextDie weltweit größten Waffen-ExporteureSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen TextKates engste Mitarbeiterin hat gekündigtSymbolbild für einen TextNenas Tochter zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextProrussische Demo in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFrankreich-Star bricht ungewöhnliche RegelSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die Top 20 der Nebenverdiener im Bundestag

Von t-online, afp
Aktualisiert am 04.08.2015Lesedauer: 2 Min.
156 Bundestagsabgeordnete haben Nebeneinkünfte, darunter einige äußerst gut bezahlte.
156 Bundestagsabgeordnete haben Nebeneinkünfte, darunter einige äußerst gut bezahlte. (Quelle: Thiel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Abgeordneten des Deutschen Bundestags haben seit der letzten Wahl mindestens 11,6 Millionen Euro durch Nebentätigkeiten verdient. Diese Berechnung veröffentlichte die Transparenzorganisation abgeordnetenwatch.de. Am besten verdienen demnach Parlamentarier von CDU und CSU nebenher.

Die Organisation beruft sich in ihren Berechnungen auf die Selbstauskünfte der Politiker. Allerdings müssen die Abgeordneten die Höhe ihrer Nebeneinnahmen nicht auf den Euro genau, sondern nur in bestimmten Stufen angeben. Die unterste umfasst etwa den Bereich von 1000 bis 3500 Euro, die zehnte und höchste Stufe Einnahmen ab 250.000 Euro - ohne Obergrenze.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Den Berechnungen von abgewordnetenwatch.de zufolge sind die Einnahmen von 11,6 Millionen Euro seit Beginn dieser Legislaturperiode vor rund zweieinhalb Jahren also nur die untere Grenze. Tatsächlich könnten die Abgeordneten demnach bis zu 21,4 Millionen Euro zusätzlich verdient haben.

Top 11 gehen an die Union

"Dass mehrere Millionen Euro im Dunkeln bleiben, ist nicht hinnehmbar", erklärte der Geschäftsführer von abgeordnetenwatch.de, Gregor Hackmack. "Die Abgeordneten müssen endlich sämtliche Nebeneinkünfte offenlegen, und zwar vom ersten Euro bis zum letzten Cent."

Den Angaben zufolge gaben 156 der 631 Abgeordneten an, seit Beginn der Legislaturperiode außer ihrem Abgeordnetengehalt weitere Einkünfte aus Nebeneinnahmen bezogen zu haben. Die ersten elf Plätze belegen demnach Politiker von CDU und CSU.

Steinbrück bestverdienender SPD-Vertreter

Bestverdiener ist der CSU-Abgeordnete und Landwirt Philipp Graf Lerchenfeld mit Mindesteinkünften in Höhe von knapp 1,15 Millionen Euro. Gegenüber "Spiegel Online" gab Lerchenfeld jedoch an, dass sein tatsächlicher Gewinn "wesentlich geringer" sei, da er unter anderem Ausgaben für Düngemittel, Saatgut und Personal habe.

Erst auf dem zwölften Platz liegt mit Peer Steinbrück der erste SPD-Vertreter mit Mindesteinkünften von 189.000 Euro. Als SPD-Kanzlerkandidat war Steinbrück wegen seiner vielen Nebeneinkünfte erheblich unter Druck geraten. Er hatte hunderttausende Euro an Rednerhonoraren kassiert, ehe seine Partei ihn zum Kanzlerkandidaten machte.

Die Top 20

Name Partei Nebeneinkünfte
Philipp Graf von und zu Lerchenfeld CSU 1.148.000 bis 1.674.000 €
Albert Stegemann CDU 878.500 bis 965.500 €
Johannes Röring CDU 862.000 bis 1.345.000 €
Stephan Harbarth CDU 650.000 bis 725.000 €
Hans-Georg von der Maarwitz CDU 587.500 bis 954.000 €
Hans Michelbach CSU 500.000 bis 500.000 €
Dagmar Wöhrl CSU 432.000 bis 740.000 €
Josef Rief CDU 255.000 bis 470.000 €
Rudolf Henke CDU 252.000 bis 530.000 €
Heinz Riesenhuber CDU 222.000 bis 320.000 €
Max Straubinger CSU 204.000 bis 310.000 €
Peer Steinbrück SPD 189.000 bis 323.500 €
Achim Post SPD 165.000 bis 330.000 €
Hans-Peter Uhl CSU 162.000 bis 277.000 €
Daniela de Ridder SPD 158.500 bis 325.000 €
Roy Kühne CDU 153.500 bis 322.500 €
Michael Fuchs CDU 147.000 bis 280.500 €
Rüdiger Kruse CDU 140.000 bis 300.000 €
Dietmar Nietan SPD 140.000 bis 300.000 €
Andreas Scheuer CSU 140.000 bis 300.000 €
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Putin treibt sein Unwesen selbst auf Weihnachtsmärkten
Von Wladimir Kaminer
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von Sophie Loelke, Nicolas Lindken
BundestagCDUCSUPeer SteinbrückSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website