t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikDeutschland

Hessen-Wahl: CDU verteidigt in Umfrage kurz vor der Wahl Platz Eins


ZDF-"Politbarometer"
CDU hat in Hessen weiter die Nase vorn

Von dpa
05.10.2023Lesedauer: 1 Min.
WahlenVergrößern des BildesEin Wähler steckt bei einer Wahl seinen Wahlzettel in eine Urne (Symbolbild): Am 8. Oktober stimmt Hessen über einen neuen Landtag ab. (Quelle: Bernd Weißbrod/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Symbolbild/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Am 8. Oktober wählt Hessen einen neuen Landtag. Laut einer aktuellen Umfrage wird die CDU dabei stärkste Partei. SPD und Grüne liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Wenige Tage vor der Landtagswahl in Hessen liegt die CDU laut dem aktuellen ZDF-"Politbarometer" unverändert in Führung. Die Partei von Ministerpräsident Boris Rhein kommt in einer am Donnerstagabend veröffentlichten Befragung der Forschungsgruppe Wahlen bei der "Sonntagsfrage" wie in der Vorwoche auf einen Wert von 32 Prozent.

Auch bei den anderen Parteien gibt es demnach keine Veränderung: Grüne und SPD stehen laut Umfrage weiterhin bei 17 Prozent und die AfD bei 16 Prozent. Die FDP müsste mit 5 Prozent um den Einzug in den Landtag zittern, die Linke wäre mit unverändert 3 Prozent nicht in Wiesbaden vertreten.

Viele Befragte noch unentschlossen

Laut "Politbarometer" sind viele Wählerinnen und Wähler jedoch unentschlossen. 32 Prozent der Befragten wissen demnach noch nicht, wen sie wählen wollen. Für die repräsentative Umfrage wurden 1.000 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte in Hessen vom 4. bis 5. Oktober telefonisch und online befragt.

Wahlumfragen sind generell immer mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten. Die Forschungsgruppe gibt eine statistische Fehlertoleranz von zwei bis drei Prozentpunkten an. Grundsätzlich spiegeln Umfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider und sind keine Prognosen auf den Wahlausgang.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Die Umfrage wurde von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt. Die Interviews wurden in der Zeit vom 4. bis 5.10. 2023 unter 1.000 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten in Hessen telefonisch und online erhoben. Die Befragung ist repräsentativ für die dortige wahlberechtigte Bevölkerung. Der Fehlerbereich beträgt bei einem Anteilswert von 40% gut +/- drei Prozentpunkte und bei einem Anteilswert von 10% gut +/- zwei Prozentpunkte.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website