• Home
  • Themen
  • Politbarometer


Politbarometer

Politbarometer

GrĂĽne sind Union dicht auf den Fersen

Die Union liegt in der Gunst der Wähler derzeit auf Platz eins – und damit noch vor den Grünen und der SPD. Der beliebteste Politiker ist dagegen unangefochten.

Annalena Baerbock: Ihre Partei hat in den Umfragen aufgeholt.

In der Ukraine- wie der Corona-Krise steht Kanzler Olaf Scholz derzeit immer wieder in der Kritik. Das macht sich bemerkbar, immer mehr Deutsche sehen die SPD kritisch. Eine andere Regierungspartei gewinnt hingegen. 

Bundeskanzler Olaf Scholz: Im Wahlkampf holte er in Umfragen weit auf - das ändert sich nun.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

Die SPD bleibt laut einer Umfrage des ZDF-"Politbarometers" deutlich stärkste Kraft in Deutschland. Während die restlichen Parteien der Ampelkoalition leicht verlieren, kann die Union leicht zulegen.

Kanzler Olaf Scholz: Seine SPD ist aktuell in Deutschland die stärkste Kraft.

Im Endspurt vor der Bundestagswahl holen die Unionsparteien auch in einer neuen Umfrage weiter auf. Der Vorsprung der SPD schmilzt damit leicht. Eine andere Partei verliert. 

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet (Archivfoto): Am Sonntag wird gewählt.

Kurz vor der Bundestagswahl verharrt die SPD im aktuellen ZDF-"Politbarometer" bei 25 Prozent. Auch bei der Union ändert sich nichts. Die Grünen verlieren hingegen.  

Wahlplakate von Baerbock, Scholz und Laschet: Laut einer aktuellen Umfrage hat die SPD die besten Chancen auf einen Wahlsieg am 26. September.

FĂĽr Annalena Baerbock sieht es laut dem aktuellen ZDF-"Politbarometer" nicht mehr so gut aus: Ihr Beliebtheitswert ist in kurzer Zeit deutlich gesunken. Trotzdem erzielen die GrĂĽnen bessere Werte als die Union.

Annalena Baerbock: Im aktuellen "Politbarometer" schneidet die GrĂĽnen-Kanzlerkandidatin nicht mehr so gut ab.

Die Maskenaffäre wirkt sich weiter auf die Umfragewerte der Union aus: Laut Politbarometer rauscht die Beliebtheit in den Keller. Das wirkt sich mittlerweile auch auf mögliche Koalitionen nach der Bundestagswahl aus.

Kanzlerin Merkel und Bayerns Ministerpräsident Söder: Die Union kämpft gegen schlechte Umfragewerte. (Archivbild)

Im aktuellen "Politbarometer" führen weiterhin Union und Grüne. Die drittplatzierte SPD gewinnt an Stimmen. Die Spitze der wichtigsten Politiker bildet Bundeskanzlerin Merkel. 

Olaf Scholz: Der SPD-Politiker wurde zum Kanzlerkandidaten nominiert.

Die Unionsparteien erfreuen sich immer größerer Zustimmung und legen in einer neuen Erhebung weiter zu. Die Rechtspopulisten dagegen erhalten den nächsten Schlag. 

Christian Lindner: Seine Partei, die FDP, landet beim "Politbarometer" unter der FĂĽnf-Prozent-Marke.

Die aktuellen Umfragen sehen für CDU und CSU nicht gut aus. In der Sonntagsfrage des ZDF-"Politbarometers" verliert die Union weiter an Zustimmung, Rot-Rot-Grün hätte dagegen eine Mehrheit.

Die Noch-CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer: Die Union sackt in einer Sonntagsfrage weiter ab.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website