Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikDeutschland

Anpassung ab 2019: Sozialminister Heil will Mütterrente erhöhen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRussische Oligarchenjacht gesichtetSymbolbild für einen TextGünter Lamprecht ist totSymbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextÄltester Hund der Welt ist totSymbolbild für einen TextErster Bi-Bauer sucht FrauSymbolbild für einen TextSat.1 holt vier Shows zurückSymbolbild für einen TextSchwere Vorwürfe gegen FußballprofiSymbolbild für einen TextEurofighter rollt über BundesstraßeSymbolbild für einen TextErotikstar: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextErst Party, dann Tod nach InfusionSymbolbild für einen Text13-Jährige seit Wochen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserFCB-Präsident spricht über Mega-TransferSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Sozialminister Heil will Mütterrente erhöhen

Von dpa
Aktualisiert am 14.04.2018Lesedauer: 1 Min.
Sozialminister Hubertus Heil: Sein Ministerium kümmert sich darum, dass die Mütterrente ab 2019 angehoben wird.
Sozialminister Hubertus Heil: Sein Ministerium kümmert sich darum, dass die Mütterrente ab 2019 angehoben wird. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ab dem nächsten Jahr will die Bundesregierung die Mütterrente erhöhen. Dies könnte mehrere Milliarden Euro kosten.

Sozialminister Hubertus Heil (SPD) will Zeitungsberichten zufolge die Mütterrente ab 2019 erhöhen. Insgesamt seien zwei Rentenpakete geplant, meldeten die "Stuttgarter Zeitung" und die "Stuttgarter Nachrichten" unter Berufung auf Koalitionskreise.

Das erste Paket solle zum 1. Januar des kommenden Jahres in Kraft treten und sehe neben einer höheren Mütterrente auch eine Anhebung der Erwerbsminderungsrente und die Sicherung des Renten- und Beitragsniveaus bis 2025 vor. Das zweite Paket solle Regelungen zur geplanten Grundrente und zur Altersvorsorgepflicht für Selbständige enthalten.

Union und SPD hatten sich auf Mehrausgaben für die Rentenversicherung verständigt, die Gesamtkosten im Koalitionsvertrag aber offen gelassen. Allein die Ausweitung der Mütterrente dürfte die Rentenkassen jährlich mit mindestens 3,4 Milliarden Euro zusätzlich belasten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Stellen Sie einem deutschen Erotikstar Ihre Fragen
  • Sophie Loelke
Von Sophie Loelke
  • Annika Leister
Von Annika Leister
BundesregierungHubertus HeilMütterrenteSPD
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website