Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Umfrage vor Thüringen-Wahl: Linke und CDU fast gleichauf, AfD schwächer

Linke und CDU gleichauf  

Vor der Wahl in Thüringen: AfD verliert in der Wählergunst

17.10.2019, 16:06 Uhr | dpa

Umfrage vor Thüringen-Wahl: Linke und CDU fast gleichauf, AfD schwächer. Der Thüringer Landtag: Noch regiert eine rot-rot-grüne Koaliton unter Bodo Ramelow in Thüringen. (Archivbild) (Quelle: dpa/Martin Schutt/zb)

Der Thüringer Landtag: Noch regiert eine rot-rot-grüne Koaliton unter Bodo Ramelow in Thüringen. (Archivbild) (Quelle: Martin Schutt/zb/dpa)

Kurz vor der Wahl in Thüringen sackt die AfD in Umfragen deutlich ab. Dass die Linke und die CDU ganz vorn liegen, bedeutet vor allem eines: Treffen die Prognosen zu, wird die Koalitionsbildung schwierig.

Linke und CDU liegen nach einer neuen Umfrage knapp anderthalb Wochen vor der Thüringer Landtagswahl fast gleichauf. Die AfD rangierte nach der am Donnerstag veröffentlichten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF-Politbarometer auf dem dritten Rang. SPD und Grüne lagen knapp unter zehn Prozent.

Damit könnte eine Regierungsbildung nach der Landtagswahl am 27. Oktober schwierig werden. Derzeit führt Ministerpräsident Bodo Ramelow von der Linken eine rot-rot-grüne Koalition. Befragt wurden in der Zeit vom 14. bis zum 16. Oktober 1.004 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte in Thüringen.


Die derzeitige Koalition hätte gegenwärtig keine Mehrheit

Die Linke kam danach bei der Sonntagsfrage auf 27 Prozent, die CDU, die vor fünf Jahren aus der Regierung fiel, auf 26 Prozent. Die AfD landete bei 20 Prozent – und damit deutlich unter ihren Werten in anderen Umfragen im August und September. Die Koalitionspartner der Linken, SPD und Grüne, lagen bei der Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen bei neun beziehungsweise acht Prozent. Die FDP, die derzeit nicht im Landtag vertreten ist, kam auf fünf Prozent.
 

 
Damit würde weder die derzeitige rot-rot-grüne Koalition noch eine Regierung aus CDU, SPD und Grünen eine Mehrheit im Landtag haben. Bei der theoretischen Frage, wen die Befragten lieber als Ministerpräsidenten hätten, nannten 50 Prozent Amtsinhaber Ramelow und 31 Prozent den CDU-Spitzenkandidaten Mike Mohring.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal